Willkommen beim LVBS

Der Berufsschullehrerverband in Sachsen

Aktuell: Gespräch zur Weiterentwicklung des Handlungsprogramms

Strehlener Straße 14 - 01069 DresdenMeinLVBS Foto web
Tel./Fax: 0351 47591020

Immer gut informiert? Wie geht das - als Mitglied registrieren Sie sich auf dieser Website und erhalten Nachrichten und Informationen bequem per E-Mail - hier gehts zur Anmeldung.


Die LVBS - Kolumne KW 26 - 2018

dirk2017

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
rückblickend auf das Schuljahr 2018/19 war die Tätigkeit im Lehrerhauptpersonalrat und in den Bezirkspersonalräten sowie auf Verbandsebene darauf fokussiert, der angespannten Personalsituation an den BSZ wirksam entgegen zu treten.
Es fanden über das gesamte Schuljahr intensive Gespräche zwischen den Vertretern unseres Verbandes und dem SMK sowie den politischen Mandatsträgern statt. Im Lehrerhauptpersonalrat wie in den Bezirkspersonalräten haben wir die hohe Arbeitsbelastung der Lehrkräfte angemahnt und sind mit Vorschlägen an das Ministerium herangetreten. Gleichwohl manche Möglichkeiten für Entlastungen unter der Begründung „Bedarfserhöhung“ eine Ablehnung erfuhren bzw. als „Priorität langfristig“ eingestuft worden, ist Einiges auf den Weg gekommen. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Der Wille des SMK ist spürbar. Es wird noch eine ganze Weile brauchen, nachhaltig Veränderungen so zu gestalten, dass das Bildungssystem von den Akteuren als motivierend wahrgenommen wird. Fehler der Vergangenheit zu heilen und ein Umdenken im Umgang mit den Beschäftigten zu bewirken, verlangt Vertrauen. Der LVBS hat sich dazu bekannt, diese Form der Zusammenarbeit zu favorisieren und als zielführend anzusehen. Dabei ist jedes Mitglied in unserem Verband ein Teil in diesem Prozess, wird gehört und erhält in der Diskussion eine Stimme. Viele unserer Aktivitäten haben in den Maßnahmen- und Handlungsprogrammen der Staatsregierung Einklang gefunden. Die Lehrkräfte an den berufsbildenden Schulen sind deutlich in den Fokus des Ministeriums gerückt. Um die Entwicklungsprozesse weiter zu gestalten, braucht es ihre Unterstützung, ihre Mitwirkung, ihre Kritik. Bleiben sie für uns Motivator und Ideengeber für die gemeinsame Zielstellung, den Bildungsstandort Sachsen mit seinen hervorragend qualifizierten Lehrerinnen und Lehrern zu entfalten. Der Standortvorteil „Bildung in Sachsen“ muss endlich von denen so empfunden werden, die die Schülerinnen und Schüler über Jahre an die vorderen Plätze herangeführt haben.
Im Namen des Vorstandes wünsche ich nun eine erholsame und erlebnisreiche Zeit des Entspannens, ganz salopp „Schöne Ferien“.

 

Herzlichst Ihr
Dirk Baumbach
1. Vorsitzender

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok