bvlbBis zum 26. September werden der BvLB Politik, Wirtschaft, unsere Kolleg:innen sowie Eltern und Jugendliche über Twitter, Facebook, Instagram und Linkedin zielgruppengenau über die Positionen und Forderungen des BvLB informieren und zum Austausch animieren. Grundlage bildet die Sonderseite dazu auf der Homepage. (https://bundestagswahl.bvlb.de/) Über einen Link zu den Positionen der Parteien kann man sich schnell eine Übersicht verschaffen, welche Partei welche Schwerpunkte bei der beruflichen Bildung setzt – oder auch nicht.

Ziel dieser Kampagne ist es, alle an der beruflichen Bildung Beteiligten für unsere Themen zu sensibilisieren, auf Probleme aber auch auf Möglichkeiten und Chancen aufmerksam zu machen. Wir wollen die berufliche Bildung sichtbar machen, ihr eine Stimme geben und zum Diskurs einladen.

Zur Sonderseite Bundestagswahl 2021 - #Berufsbildungsoffensive2025 (bvlb.de)

Studie „Future of Vocational Education and Training (VET) in Europe“: Befragung von Lehrkräften und Leitungspersonal

Das Europäische Zentrum für die Förderung der Berufsbildung (Cedefop) führt aktuell eine Studie mit dem Titel Future of VET durch. Ziel der Studie ist es, die Entwicklung der Berufsbildung in der jüngeren Vergangenheit zu untersuchen und Aufschluss darüber zu gewinnen, wie sich die berufliche Bildung in den nächsten zwanzig Jahren voraussichtlich entwickeln wird.

AUSGABE NR. 18/2021
15.09.2021

 

BvlbNewsletter CustomSehr geehrte Damen und Herren,

der aktuelle Newsletter des Bundesverbandes der Lehrkräfte für Berufsbildung e. V. (BvLB) informiert Sie wieder über aufschlussreiche Erkenntnisse und Ergebnisse auf dem Gebiet der beruflichen Bildung.

Da ist zunächst der Beschluss des Bundeskabinetts zur Cybersicherheit zu nennen, aber auch die Aktion des BMBF und ZDH „#AusbildungSTARTEN“, mit der noch offene Ausbildungsplätze besetzt werden können und sollen. Das Interview mit Dr. Born vom ZDH hat das gleiche Ziel, jetzt noch offene Lehrstellen im Handwerk zu besetzen

Weitere lesenswerte Beiträge in diesem Newsletter befassen sich mit Informationen des DESTATIS zu den Hochschulabschlüssen 2020 und der Drittmitteleinwerbung der Universitätsprofessorinnen und -professoren. Der aktuelle Stand zur Beantragung der Mittel im DigitalPakt Schule ist äußerst aufschlussreich, da hier oft Falschmeldungen verbreitet werden. Ferner ist interessant, in Zeiten von Corona etwas über die mobilen Luftfilter in Klassenräumen zu erfahren. 

Wir wünschen viel Freude beim Lesen.


Bleiben Sie gesund!


Heiko Pohlmann
Redakteur BvLB Newsletter

AUSGABE NR. 17/2021
01.09.2021

 

BvlbNewsletter CustomSehr geehrte Damen und Herren,

der aktuelle Newsletter des Bundesverbandes der Lehrkräfte für Berufsbildung e. V. (BvLB) informiert Sie wieder über aufschlussreiche Erkenntnisse und Ergebnisse auf dem Gebiet der beruflichen Bildung.

Da ist zunächst der 18. INSM Bildungsmonitor 2021 zu nennen, der vollständig als PDF geladen werden kann. Für die Lehrkräfte an beruflichen Schulen wird auf die Grafik „Ranking der beruflichen Schulen der einzelnen Bundesländer“ hingewiesen. Die KMK stellt in einem Beitrag ihr Projekt zum Einsatz rechtskonformer und technisch zuverlässiger digitaler Bildungsmedien vor. Der dbb hat Wahlprüfsteine für die Bundestagswahl 2021 erstellt. Die Antworten der Parteien sind dazu lesenswert.

Weitere informative Beiträge in diesem Newsletter befassen sich mit Informationen und Hinweisen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zur Neuordnung des IT-Weiterbildungssystems. Auch ist der „Aufruf“ beachtenswert, in dem der ZDH die Jugendlichen auffordert, eine Lehre noch in diesem Jahr zu beginnen, da noch viele freie Ausbildungsplätze zu besetzen sind. Auch weisen wir darauf hin, dass das EGB Köln eine Fortbildung anbietet, an der Interessierte teilnehmen können.

Wir wünschen viel Freude beim Lesen.


Bleiben Sie gesund!


Heiko Pohlmann
Redakteur BvLB Newsletter

AUSGABE NR. 16/2021
15.08.2021

 

BvlbNewsletter CustomSehr geehrte Damen und Herren,

der neue Newsletter des Bundesverbandes der Lehrkräfte für Berufsbildung e. V. (BvLB) informiert Sie wieder über aufschlussreiche Erkenntnisse und Ergebnisse auf dem Gebiet der beruflichen Bildung.

Da ist zunächst der Beschluss der KMK zum Präsenzunterricht in den Schulen und Universitäten. Ferner gilt es, die dringenden Bitten und Aufforderungen des ZDH und DIHK zu beachten. In der Industrie und im Handwerk sind noch viele Lehrstellen zu besetzen. Auch wird auf das neue Netzwerk für digitale Aufklärung der Bundesregierung hingewiesen.

Weitere informative Beiträge in diesem Newsletter befassen sich mit Beiträgen und Hinweisen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zu neuen oder überarbeiteten Ausbildungsordnungen. Auch ist der Zwischenbericht der Bundesregierung zum dualen Studium in der PDF-Fassung lesenswert. Aufhorchen lässt auch der Bericht des Statistischen Bundesamtes zu den wegen Corona zuückgegangenen neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen im Jahr 2020.

Wir wünschen viel Freude beim Lesen.


Bleiben Sie gesund!


Heiko Pohlmann
Redakteur BvLB Newsletter

Unterkategorien

aktuelle Entgelttabellen im Überblick (Link zum dbb)