AUSGABE NR. 01/2020
01.01.2020

 

BvlbNewsletter Custom

Sehr geehrte Damen und Herren,

der erste Newsletter des Bundesverbandes der Lehrkräfte für Berufsbildung e. V. (BvLB) im neuen Jahr informiert Sie über die Pressemitteilung des BvLB, in der ein Berufsschulpakt für 2020 gefordert wird.
Weiter enthält er Beiträge, so z. B. einen über die Pflegeberufe oder einen über die Neuerungen im Berufsbildungsgesetz (BBiG) ab dem 1. Januar 2020. Besonders beachtet werden sollte das brandenburgische Landesprogramm „Türöffner: Zukunft Beruf“.
Auch wird wieder auf weitere wissenswerte Beiträge aus dem Bereich der beruflichen Bildung hingewiesen.

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Wir wünschen viel Freude beim Lesen.

Heiko Pohlmann
Redakteur BvLB Newsletter

INHALT

  1. BvLB fordert den Berufsschulpakt bis Ende 2020
  2. Handwerksblatt: „Berufsschullehrermangel schadet der dualen Ausbildung“
  3. Musterentwurf zum Ausbildungsnachweis für Pflegeberufe
  4. OECD: Deutsche Berufsbildung vorbildlich bei der Integration von Flüchtlingen
  5. Neuerungen im BBiG am 1. Januar 2020
  6. 12. Sitzung der Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Welt“
  7. DESTATIS: Beliebteste Zielstaaten für deutsche Studierende
  8. Digitaler Feinschliff für Ausbilder in deutschen Unternehmen
  9. BIBB: „Deutsche Bildungsbranche international erfolgreich bei der Fachkräftequalifizierung“
  10. Landesprogramm Brandenburg „Türöffner: Zukunft Beruf“

BvLB fordert den Berufsschulpakt bis Ende 2020

Die Bundesregierung will mit dem neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetz ab dem 01.03.2020 dem Fachkräftemangel entgegenwirken und Fachkräfte im Ausland gewinnen.
Der Bundesverband der Lehrkräfte für Berufsbildung e. V. (BvLB) geht davon aus, dass die jungen Einwanderer an beruflichen Schulen dual ausgebildet werden sollen. Dazu fordert der BvLB bis Ende 2020 einen Berufsschulpakt, in dem verlässlich die personellen, finanziellen und sächlichen Rahmenbedingungen geregelt sind.

Weiterlesen...

Handwerksblatt: „Berufsschullehrermangel schadet der dualen Ausbildung“

Da die Handwerksbetriebe bei der Vermittlung von Fachwissen für ihre Auszubildenden auf die Berufsschulen angewiesen sind, bricht die gute Ausbildung zusammen, wenn dort nicht genügend Lehrkräfte vorhanden sind. Das solte man bei allen Ausbildungsberufen beachten. Daher muss die Lehrkräfteausbildung für Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen attraktiver gemacht werden, so das Handwerk.

Weiterlesen...

Musterentwurf zum Ausbildungsnachweis für Pflegeberufe

Die Pflegeberufe wurden neu geregelt. Das Pflegeberufegesetz (PflGB) tritt nun am 01. Januar 2020 in Kraft. Die Pflegeberufe unterliegen nicht dem Regelungskreis nach BBIG / HWO. Die Ordnungsarbeit wird von einer Fachkommission wahrgenommen, die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) einberufen wurde. Da das Pflegeberufegesetz für das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) neue Aufgaben vorsieht, hat das BIBB dazu unter Beteiligung der Fachkommission einen Musterentwurf zum Ausbildungsnachweis erarbeitet. 

Weiterlesen...

OECD: Deutsche Berufsbildung vorbildlich bei der Integration von Flüchtlingen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat in einer Pressemitteilung vom 17.12.2019 auf das Ergebnis einer OECD-Studie hingewiesen. Darin lobt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) die deutsche Berufsbildung als vorbildlich bei der Integration von Flüchtlingen.   

Weiterlesen...

Neuerungen im BBiG am 1. Januar 2020 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat die Neuerungen, die sich mit der Novelle zum Berufsbildungsgesetz (BBiG) ab dem 1. Januar 2020 ergeben, übersichtlich zusammgenstellt.

Weiterlesen...

12. Sitzung der Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Welt“

Die 12. Sitzung der Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Welt“ fand am 23. September 2019 statt. Das Wortprotokoll dieser Sitzung, in der man sich mit betrieblichen und überbetrieblichen Erfolgsmodellen beschäftigte, hat der Deutsche Bundestag jetzt am 20. Dezember 2019 veröffentlicht. 

Weiterlesen...

DESTATIS: Beliebteste Zielstaaten für deutsche Studierende

Das Statistische Bundesamt (DESTATIS) hat in einer Pressemitteilung vom 19. Dezember 2019 mitgeteilt, dass im Jahr 2017 Österreich, die Niederlande und das Vereinigte Königreich die beliebtesten Zielstaaten für deutsche Studierende waren.  Damit studierte knapp die Hälfte aller Auslandsstudierenden in diesen drei Staaten.

Weiterlesen...

Digitaler Feinschliff für Ausbilder in deutschen Unternehmen

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat in einer Pressemitteilung vom 19. Dezember 2019 mitgeteilt, dass Handlungsbedarf bei der Qualifizierung der Ausbilder in deutschen Unternehmen besteht, in denen ausgebildet wird. So fehlen häufig Kenntnisse im Bereich digitaler Fachkompetenzen und Lehrmethoden. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Projekts „Netzwerk Q 4.0“ des Instituts der deutschen Wirtschaft. 

 Weiterlesen..


BIBB: „Deutsche Bildungsbranche international erfolgreich bei der Fachkräftequalifizierung“ 

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) stellt in seinem aktuellen „Trendbarometer 2019 Exportbranche Aus- und Weiterbildung“ fest, dass die praktische Qualifizierung von Fachkräften das wichtigste Verkaufsargument auf den internationalen Bildungsmärkten ist, wenn es darum geht, berufliche Aus- und Weiterbildungsangebote zu exportieren.Dabei gelten dual ausgerichtete Angebote als Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Angeboten.  

Weiterlesen...

Landesprogramm Brandenburg „Türöffner: Zukunft Beruf“

Das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) begleitet die Umsetzung des Landesprogramms „Türöffner: Zukunft Beruf“. Mit dem Programm des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg wird die berufliche Integration von Jugendlichen am Übergang Schule – Beruf unterstützt.
Dazu werden an den Beruflichen Oberstufenzentren (OSZ) in Brandenburg Lokale Koordinierungsstellen (LOK) eingerichtet.

Weiterlesen...