AUSGABE NR. 13/2020
01.07.2020

 

BvlbNewsletter Custom

Sehr geehrte Damen und Herren,

der neueste Newsletter des Bundesverbandes der Lehrkräfte für Berufsbildung e. V. (BvLB) informiert Sie wieder über wichtige Entwicklungen in der beruflichen Bildung,
so  – wie im letzten Newsletter angekündigt – nun über das Ergebnis und die Präsentationen
der 23. Sitzung der Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“, in der zwei Experten zum Thema „Schulische Berufsausbildungen“ als externe Sachverständige zu dem Tagesordnungspunkt geladen waren: 
Klaus Lorenz, Leiter der Abteilung Berufliche Schulen, Jugend, Weiterbildung im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg, Stuttgart und
Prof. Dr. Michael Wrase, Professor für Öffentliches Recht mit den Schwerpunkten Sozial- und Bildungsrecht an der Universität Hildesheim und am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB).

Die 24. Sitzung der Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“ fand am 29. Juni 2020 statt. Ein Bericht über die Ergebnisse folgt.

Auf weitere Informationen zur beruflichen Bildung verweisen interessante Beiträge.
 
 
Wir wünschen viel Freude beim Lesen.

Bleiben Sie gesund!

Heiko Pohlmann
Redakteur BvLB Newsletter

INHALT

  1. Enquete Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“ Ergebnis der 23. Sitzung
  2. BMBF: Zuschuss für Studierende
  3. OECD: Wirtschaftsausblick 2020
  4. DESTATIS: Finanzielle Situation von alleinwohnenden Studierenden
  5. BMBF: Digitalisierung der Hochschulbildung
  6. ZDH-Präsident Wollseifer: „Ausbildung ist der Schlüssel zur Fachkräftesicherung“
  7. KMK-Beschluss zur Rückkehr zum regulären Schulbetrieb nach den Ferien
  8. KM Bayern: Corona-Warn-App hilft, Infektionsketten zu durchbrechen
  9. Schulbank: Informationen für den Unterricht
  10. BIBB-Report 1/2020: Ausbildung in Deutschland
  11. BMBF: Bildungsbericht 2020
  12. Bundesregierung: Programm zur Sicherung der Ausbildungsplätze

Enquete Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“ Ergebnis der 23. Sitzung

Um das Thema „Schulische Berufsausbildungen“ ging es in der Sitzung der Enquete Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“ am 15. Juni 2020. Die Präsentationen der beiden externen Sachverständigen liegen ebenso vor wie eine Zusammenfassung der Ergebnisse der Sitzung. 

Weiterlesen...

BMBF: Zuschuss für Studierende 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat am 15. Juni 2020 mitgeteilt, dass Studierende, die wegen der Corona-Pandemie in besonders akute Not geraten sind und unmittelbar auf Hilfe angewiesen sind, Überbrückungshilfen bekommen können.
Diese müssen sie bei ihrem Studenten- bzw Studierendenwerk beantragen. Ausgezahlt werden sie in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses

Weiterlesen...

OECD: Wirtschaftsausblick 2020

In ihrem „Wirtschaftsausblick Juni 2020“ stellt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) den Wirtschaftsausblick für das Jahr 2020 in verschiedenen Staaten vor.
Ausgehend von China wird diese in Deutschland, dem Euroraum und konkret in einigen Staaten des Euroraums ebenso vorgestellt wie die in den Vereinigten Staaten. Dazu wird zunächst die Erholung nach dem Lockdown als Drahtseilakt bezeichnet und die Staaten dann aufgefordert, die Chance zu nutzen, um fairere und nachhaltigere Wirtschaftsstrukturen zu schaffen. 

Weiterlesen...

DESTATIS: Finanzielle Situation von alleinwohnenden Studierenden

In einer Pressemitteilung vom 17. Juni 2020 hat das Statistische Bundesamt (DESTATIS) mitgeteilt, dass 37% der Einnahmen von alleinwohnenden Studierenden im Jahr 2018 aus Nebentätigkeiten stammten. Diese bestanden hauptsächlich im Babysitten, Kellnern oder Nachhilfe geben. Damit stand ihnen durchschnittlich ein Betrag von 1.060 Euro zur Verfügung. 390 Euro kamen aus eigenem Erwerb und 460 Euro aus Unterstützungsleistungen wie beispiesweise durch die Eltern. Eventuell kamen noch die Leistung aus dem BAföG hinzu.
Dieser Betrag wurde nahezu vollständig für den privaten Konsum und das Wohnen ausgegeben. 

Weiterlesen...

BMBF: Digitalisierung der Hochschulbildung

In einem Interview mit der Augsburger Allgemeinen hat Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, am 15. Juni 2020 unter anderem dargestellt, dass die Hochschulen innerhalb weniger Wochen ihr Lehrangebot weitgehend digitalisiert hätten. Das sei eine enorme Leistung der Hochschulen und zeige, wie innovativ unser Land sei, so die Ministerin weiter.
Dazu habe auch beigetragen, dass im vergangenen Jahr zusammen mit den Ländern drei Wissenschaftspakte in Höhe von insgesamt 160 Milliarden Euro für die 2020er- Jahre beschlossen worden seien.  

Weiterlesen...

ZDH-Präsident Wollseifer: „Ausbildung ist der Schlüssel zur Fachkräftesicherung“

Der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, hat am 17. Juni 2020 in einem Interview im Handelsblatt dargestellt, dass die Ausbildung der Schlüssel zur Fachkräftesicherung sei.
Das aktuelle Kampagnenmotiv „Jetzt erst recht: Wir bilden weiter aus!“ sei der Hinweis für die Betriebe, diesen Schlüssel nicht aus der Hand zu geben. Der Ausbildungsmarkt müsse jetzt stabilisiert werden, um später genügend Fachkräfte zur Verfügung zu haben.  

Weiterlesen...

KMK-Beschluss zur Rückkehr zum regulären Schulbetrieb nach den Ferien

In einer Pressemitteilung vom 18. Juni 2020 hat die Kultusministerkonferenz (KMK) dargestellt, dass sie die aktuellen Fragen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erörtert und einen Beschluss in 8 Punkten gefasst habe.
Unter anderem beinhalten diese Punkte, dass der reguläre Schulbetrieb nach den Sommerferien – sofern es das Infektionsgeschehen zulässt – wieder in vollem Umfang begonnen werden soll. 

Weiterlesen...

KM Bayern: Corona-Warn-App hilft, Infektionsketten zu durchbrechen

Das KultusminIsterium in Bayern fordert – wie andere Institutionen auch – dazu auf, die Corona-Warn-App herunterzuladen, da sie dabei hilft, die Corona-Infektionsketten zu durchbrechen.
Dazu werden alle wichtigen Funktionen der App übersichlich dargestellt, ebenso wird der Vorgang, wie die App heruntergeladen werden kann, klar und verständlich beschrieben und überzeugend dargestellt, auch, was mit den Daten geschieht.  

Weiterlesen...

Schulbank: Informationen für den Unterricht

Der Bankenverband hat in einer Pressemitteilung vom 22. Juni 2020 unter „Schulbank“ eine Unterrichtseinheit zum Thema „Die Einnahmen der EU“ vorgestellt. Diese ist in der Reihe „Wirtschaft für den Unterricht“ erschienen und kann heruntergeladen werden unter: 
www.bankenverband.de/media/files/Unterrichtsmaterial_Newsletter_BdB.pdf . Darin befinden sich fertig ausgearbeitete Arbeitsblätter, die so direkt im Untericht verwendet werden können.  

Weiterlesen...

BIBB-Report 1/2020: Ausbildung in Deutschland

In dem BIBB-Report 1/2020 werden die Ergebnisse der BIBB-Kosten-Nutzen-Erhebung aus dem Jahr 2017/2018 vorgestellt. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat darin untersucht, ob sich die Ausbildung eines Lehrlings für den Betrieb lohnt oder ob es besser ist, schon ausgebildete Fachkräfte vom Arbeitsmarkt zu rekrutieren.
Der Report zeigt, dass für die Betreibe starke finanzielle Anreize bestehen, ihren Fachkräftebedarf durch eigene Ausbildung zu decken. 

Weiterlesen...

BMBF: Bildungsbericht 2020

Anja Karliczek, Bundesminmisterin für Bildung und Forschung, die Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Dr. Stefanie Hubig, und der Sprecher der Autorengruppe, Prof. Dr. Kai Maaz (DIPF / Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation), haben am 23. Juni 2020 den Bericht „Bildung in Deutschland 2020“ vorgestellt.
Der nunmehr achte Bildungsbericht beschreibt die Bildungsentwicklung in Deutschland mit dem Schwerpunkt „Bildung in einer digitalisierten Welt“. 

Weiterlesen...

Bundesregierung: Programm zur Sicherung der Ausbildungsplätze

Das Kabinett hat am 24. Juni 2020 Eckpunkte beschlossen, um die Ausbildungsplätze auch in der Corona-Pandemie zu sichern. Dazu hat die Bundesregierung ein 500 Millionen Euro schweres Hilfsprogramm für kleine und mittelgroße Betriebe auf den Weg gebracht. Das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ sieht Maßnahmen für die Jahre 2020 und 2021 vor. 

Weiterlesen...