AUSGABE NR. 19/2020
01.10.2020

 

BvlbNewsletter Custom

Sehr geehrte Damen und Herren,

der neueste Newsletter des Bundesverbandes der Lehrkräfte für Berufsbildung e. V. (BvLB) informiert Sie über den Bericht „OECD-Leitfaden für Lieferketten“, die Darstellung des ZDH zur Situation auf dem Ausbildungsmarkt oder die Ergebnisse der Konferenz der EU-Bildungsminister in Osnabrück. Wichtig ist auch das Ergebnis des Treffens bei der Bundeskanzlerin am 21. September 2020, bei dem es um die Digitalisierung an den Schulen ging. Auch stellt das Bayerische Staatsministerium für Digitales ein interessantes Projekt „Blockchain“ vor.

Auf mehr Informationen zur beruflichen Bildung verweisen weitere interessante Beiträge, so z. B. der der Bundesregierung, die BIBB-Studie zu den Büroberufen oder zum KMK-Bildungsportal und zum Lüften in Schulräumen
 
 
Wir wünschen viel Freude beim Lesen.

Bleiben Sie gesund!

Heiko Pohlmann
Redakteur BvLB Newsletter

INHALT

  1. Umweltbundesamt zum richtigen Lüften
  2. Bundesregierung: Mehr Fachkräfte für soziale Berufe gewinnen
  3. OECD-Leitfaden für Lieferketten
  4. BIBB-Studie: Souverän im technischen Wandel
  5. ZDH zur Lage auf dem Ausbildungsmarkt
  6. Schwannecke: „Für eine Ausbildung im Handwerk ist es nie zu spät.“
  7. Bundesregierung: „Berufsbildung in Europa stärken!“
  8. CESI: Stefan Nowatschin zum Treffen der Bildungsminister der EU
  9. OECD: Vier Szenarien für den Schulbesuch
  10. KMK: Bildungsportal MUNDO
  11. Schulbank: EU-Nettozahler und Nettoempfänger
  12. Karliczek: Bund und Länder bringen gemeinsam die Digitalisierung in den Schulen voran
  13. Enquete-Kommission: Bericht über die 25. Sitzung
  14. Bayern, Staatsministerium für Digitales und „Blockchain“
  15. KMK zum Lüften in Schulräumen

Umweltbundesamt zum richtigen Lüften 

Die „Empfehlungen der Innenraumlufthygiene-Kommission (IRK) am Umweltbundesamt für Schulen und andere Innenräume“ wurden zwar schon am 13. August 2020 veröffentlicht, sind aber jetzt noch genauso aktuell wie damals.
Das Ergebnis ist eindeutig:
Richtiges Lüften reduziert das Risiko von SARS-CoV-2 Infektionen. 
Die Empfehlungen geben klare Hinweise zum richtigen Lüften in den Schulen, so auch zum Sport in Innenräumen.  

Weiterlesen...

Bundesregierung: Mehr Fachkräfte für soziale Berufe gewinnen

In einer Pressemitteilung vom 04. September 2020 informiert die Bundesregierung über die konkreten Verbesserungen in den sozialen Berufen, die dadurch aufgewertet werden sollen. Sie will damit mehr Fachkräfte in dieser Berufsgruppe gewinnen.
Konkret geht es zum Beispiel um die Reformierung der Pflegeausbildung, die Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher oder auch um das Anerkennungsgesetz für bereits ausgebildete Fachkräfte.

Weiterlesen...

OECD-Leitfaden für Lieferketten

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat am 08. September 2020 einen Leitfaden für verantwortungsvolle Lieferketten in der Bekleidungs- und Schuhindustrie vorgestellt.

Der Leitfaden der OECD bietet Unternehmen Hilfestellung, um die Empfehlungen aus den OECD-Leitsätzen für die Pflege der Lieferketten in der Bekleidungs- und Schuhindustrie umzusetzen. Die sind besonders interessant, da hier der Anfang gemacht wird, das Thema „Lieferketten“ auf die Agenda zu setzen.

Weiterlesen...

BIBB-Studie: Souverän im technischen Wandel

In der Pressemitteilung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) vom 10. September 2020 wird auf das Ergebnis einer Studie hingewiesen, in der die Ausbildung und Beschäftigung in Büroberufen untersucht wurde.
Sie wurde vom BIBB zusammen mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg durchgeführt und kommt zu dem Ergebnis, dass die Ausbildung gut auf die technische Entwicklung vorbereitet.

Weiterlesen...

ZDH zur Lage auf dem Ausbildungsmarkt

Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) hat sich in einer Veröffentlichungsreihe des ifo Instituts mit der Lage auf dem Ausbildungsmarkt in Zeiten der Corona-Pandemie auseinandergesetzt.
Er stellt darin fest, dass die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber stark zurückgegangen sei, ebenso die Zahl der Neuverträge im Handwerk.
Die Bundesregierung habe mit dem Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ richtig reagiert. Auch wenn der 1. August der Beginn des neuen Ausbildungsjahres gewesen sei, so sei es doch nie zu spät, in eine gute Ausbildung einzusteigen. 

Weiterlesen...

Schwannecke: „Für eine Ausbildung im Handwerk ist es nie zu spät.“ 

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat in einer Pressemitteilung vom 16. September 2020 auf ein Interview in der Zeitschrift „handfest“ hingewiesen. Diese wird von der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk herausgegeben. In dem Interview hat sich der ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke mit der beruflichen Ausbildung im Handwerk auseinandergesetzt und Folgendes festgestellt:
Diese ist auch in der Corona-Krise ein guter Schlüssel für die berufliche Zukunft.
Er wies ferner darauf hin, dass ein Einstieg in eine Ausbildung auch noch am 1. Oktober oder am 1. November möglich sei, denn für eine Ausbildung im Handwerk sei es nie zu spät.    

Weiterlesen...

Bundesregierung: „Berufsbildung in Europa stärken!“

In einer Pressemitteilung vom 17. September 2020 hat die Bundesregierung ihre Vorstellungen dargestellt, welche Ziele Deutschland während seiner Präsidentschaft im Bereich der beruflichen Bildung verfolgt.
Dabei ist der Startschuss für die Weiterentwicklung der beruflichen Bildung in der Europäischen Union gefallen. Ziel ist, dass diese „Osnabrücker Erklärung“ beim Bildungsministerrat im November unterzeichnet werden kann.  

Weiterlesen...

CESI: Stefan Nowatschin zum Treffen der Bildungsminister der EU

In einer Pressemitteilung vom 17. September 2020 weist die Europäische Union der unabhängigen Gewerkschaften (CESI) auf das Treffen der EU-Bildungsminister am 16./17. September 2020 in Osnabrück hin.
Siehe hierzu auch die Pressemitteilung des dbb:
EU-Bildungsminister beraten in Osnabrück über berufliche Bildung
Stefan Nowatschin, stellvertretender Vorsitzender des BvLB und CESI-Sprecher für Berufsbildung äußert sich darin zur „Osnabrücker Erklärung“.
Er arbeitet seit Jahren an der Entwicklung einer Berufsausbildung auf Basis der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen und leitet auch ein Projekt des Europäischen Berufsbildungsnetzwerks.

Weiterlesen...

OECD: Vier Szenarien für den Schulbesuch

Die Organisation für wirtschaftliiche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat am 17. September 2020 ein Buch veröffentlicht, das in der deutschen Übersetzung den Titel trägt: „Zurück in die Zukunft der Bildung“ (Back to the Future of Education).
Das Buch bietet eine Reihe von Szenarien, die sich mit der Zukunft der Schule beschäftigen und zeigt dazu viele Wege auf, dieses Ziel zu erreichen.
Dieses Buch sei für alle geschrieben, die sich mit der Zukuft der Schule und der Bildung beschäftigen, so die OECD.   

Weiterlesen...

KMK: Bildungsportal MUNDO

Die Kultusministerkonferenz (KMK) weist darauf hin, dass das Bildungsportal „MUNDO“ ab sofort online geht.
Damit stellen die 16 Länder für alle Fächer in den verschiedenen Jahrgangsstufen und Schularten digitale Bildungsmedien in einem gemeinsamen Bildungsportal frei verfügbar bereit.
Es fehlen allerdings noch Medien zu den technischen Fächern und Wirtschaftsfächern für berufliche Schulen. Das Bildungsportal wird aber laufend erweitert.

Weiterlesen...

Schulbank: EU-Nettozahler und Nettoempfänger 

Der Bundesverband deutscher Banken gibt mit „SCHULBANK Wirtschaft für den Unterricht“ Hilfen zur Unterrichtsgestaltung in der Wirtschaft heraus.
In dieser Ausgabe wird dargestellt, welche Staaten in der Europäischen Union (EU) Bruttozahler und welche Nettozahler sind. Dazu wird der jeweilige Betrag in zwei Grafiken verdeutlicht.  

Weiterlesen...

Karliczek: Bund und Länder bringen gemeinsam die Digitalisierung in den Schulen voran 

In einer Pressemitteilung vom 22. September 2020 weist die Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Anja Karliczek, auf die Ergebnisse der Gespräche im Bundeskanzleramt vom Vortag hin. Daran haben neben der Bundeskanzlerin und der Bildungsministerin der Chef des Bundeskanzleramtes, die SPD-Chefin und die Kultusministerinnen und Kultusminister der Länder teilgenommen.
Dabei ging es sowohl um Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen als auch um die Digitalisierung an den Schulen. 
Dazu wurde beschlossen, nun 6,5 Milliarden Euro in die Digitalisierung der Schulen zu investieren.   

Weiterlesen...

Enquete-Kommission: Bericht über die 25. Sitzung

Die 25. Sitzung der Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“ fand am 14. September 2020 statt. In der virtuellen öffentlichen Anhörung ging es diesmal um die Finanzierung der Weiterbildung.
Dazu waren drei Sachverständige geladen; Thomas Friedrich, Dr. Andreas Ogrinz und Prof. Dr. Gerhard Bosch.

Weiterlesen...

Bayern, Staatsministerium für Digitales und „Blockchain“

Die IHK für München und Oberbayern stellt seit August 2020 die ersten digital überprüfbaren Abschlusszeugnisse der beruflichen Ausbildung aus. Das stellt das Bayerische Staatsministerium für Digitales in einer Pressemitteilung vom 24. September 2020 dar.
Möglich wird dies mit der Schlüsseltechnologie „Blockchain“, die zur digitalen Transformation dient. Damit sind die Zeugnisse fälschungssicher und können per Online-Check auf ihre Echtheit überprüft werden.

Weiterlesen...

KMK zum Lüften in Schulräumen

An dem Expertengespräch der Kultusministerkonferenz (KMK), das am 23. September 2020 stattfand, haben Wissenschaftler medizinischer Fachdisziplinen und Vertreter kommunaler Spitzenverbände teilgenommen. Dabei ging es um richtiges und regelmäßiges Lüften in den Schulräumen.
Das Bundesumweltamt wird dazu eine kurze Handreichung erarbeiten, die allen Schulen im Bundesgebiet zur Verfügung gestellt werden soll.

Weiterlesen...