AUSGABE NR. 04/2021
15.02.2021

 

BvlbNewsletter CustomSehr geehrte Damen und Herren,

der neueste Newsletter des Bundesverbandes der Lehrkräfte für Berufsbildung e. V. (BvLB) informiert Sie wieder über aufschlussreiche Ergebnisse und Erkenntnisse auf dem Gebiet der beruflichen Bildung, so zum Beispiel über die Leitlinien zur Prävention und Kontrolle der SARS-CoV-2-Übertragung in Schulen, die Ergebnisse der Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer vom 20. Februar 2021, die Studie der OECD, in der untersucht wurde, was Schulen und Lehrkräfte tun können, um die sozial-emotionalen Fähigkeiten ihrer Schülerinnen und Schüler zu verbessern oder über den Stand der digitalen Transformation in den KMU.

Weiter wird auf die Audio-Beiträge verwiesen, die im Deutschlandfunk gesendet wurden. Ferner sind das aktuelle Interview des ZDH-Präsidenten zur Situation auf dem Ausbildungsmarkt und weitere lesenswerte Beiträge beachtenswert.

Wir wünschen viel Freude beim Lesen.


Bleiben Sie gesund!


Heiko Pohlmann
Redakteur BvLB Newsletter

INHALT

  1. SARS-CoV-2-Übertragung in Schulen
  2. Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten am 10. Februar 2021
  3. VET Excellence Award für Exzellenz
  4. OECD-Studie: Was Schulen und Lehrer tun können
  5. DESTATIS: Schüler, die das Schuljahr wiederholt haben
  6. OECD: Digitale Transformation in den KMU
  7. Europäischer Bildungsraum 2025
  8. Karliczek: Mehr außerschulische MINT-Bildungsangebote für Schülerinnen und Schüler
  9. ZDH: Wollseifer zum Ausbildungsmarkt
  10. Karliczek: Qualitätspakt Lehre hat die Studienbedingungen verbessert
  11. Hochschultage Berufliche Bildung 2021
  12. Bauoffensive: Studierende und Auszubildende unter einem Dach
  13. E-Handwerker novellieren ihre Ausbildungsberufe
  14. Wirtschaft im Unterricht: Handelsabkommen zwischen EU und UK

SARS-CoV-2-Übertragung in Schulen

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek hat in einer Pressemitteilung vom 08. Februar 2021 einen wichtigen Beitrag der Wissenschaft – die Kurzfassung einer Leitlinie – für die Schulen in Pandemiezeiten vorgestellt.
Dazu hat sich eine repräsentative Gruppe von Expertinnen und Experten aus den relevanten Fachgesellschaften mit maßgeblichen Entscheidungsträgern der Schulen zusammengetan und eine Kurzfassung einer AWMS_3-Leitlinie erarbeitet (AWMF: Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.). Sie trägt den Titel „Maßnahmen zur Prävention und Kontrolle der SARS-CoV-2-Übertragung in Schulen“.

Weiterlesen...

Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten am 10. Februar 2021

In einer Videoschaltkonferernz haben die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer am 10. Februar 2021 das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie in 16 Punkten beschlossen.
Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwichkung und der Verbreitung der Coronavirus-Mutanten wurde beschlossen, die bestehenden Kontaktbeschränkungen bis zum 07. März 2021 beizubehalten.
Dabei entscheiden die Länder im Rahmen ihrer Kultushoheit über die schrittweise Rückkehr zum Präsensunterricht.

Weiterlesen...

VET Excellence Award für Exzellenz

Die Europäische Kommission hat der Staatlichen Berufsschule Mindelheim in Bayern für exzellente Bildung in nachhaltiger Entwicklung den VET Excellence Award für Exzellenz im Bereich der Berufsbildung verliehen. Der Deutschlandfunk hat dazu in seiner Reihe „Campus und Karriere“ [AUDIO] einen Beitrag veröffentlicht.
Stefan Nowatschin, als stellvertretender Bundesvorsitzender des BvLB zuständig für Internationales und Nachhaltigkeit, hat den Projektleiter in Mindelheim, Karl Geller, im Namen des BvLB zum Preisgewinn gratuliert. Nowatschin und Geller sind sich einig, dass das Projekt integraler Bestandteil an den von der EU angestrebten regionalen Exzellenzzentren beruflicher Bildung in Europa sein sollte. Das Kultusministerium in Bayern hat die Preisverleihung an die Berufsschule ebenso gewürdigt.  

Weiterlesen...

OECD-Studie: Was Schulen und Lehrer tun können

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) weist in ihrer Pressemitteilung vom 02. Februar 2021 auf einen neuen Bericht hin.
Darin wird untersucht, wie Lehrkräfte die sozial-emotionalen Fähigkeiten ihrer Schülerinnen und Schüler entwickeln können, damit sie als aktive Personen in ihrer Bürgerschaft agieren können. Die wichtigen Faktoren dazu wurden verschiedenen Untersuchungen und Umfragen aus dem Jahr 2018 entnommen. 

Weiterlesen...

DESTATIS: Schüler, die das Schuljahr wiederholt haben

Das Deutsche Statistische Bundesamt (DESTATIS) hat in einer Pressemitteilung vom 02. Februar 2021 mitgeteilt, dass 143 600 Schülerinnen und Schüler im Schuljahr 2019/2020 die Klassenstufe wiederholt haben.
Danach war der Anteil der Wiederholer in Bayern am höchsten und in Berlin am niedrigsten. An den allgemeinbildenden Schulen waren das in Bayern 3,8 %, in Mecklenburg-Vorpommern 3,1 % und in Berlin 1,1 %. Der Bundesdurchschnitt lag bei 2,3 %. 

Weiterlesen...

OECD: Digitale Transformation in den KMU

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat in einer Pressemitteilung ihren Bericht über die digitale Transformation in den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) vorgstellt.
Darin kommt sie zu dem Ergebnis, dass die kleinen und mittleren Unternehmen trotz potentiell enormer Vorteile in der digitalen Transformation zurückbleiben und das, obwohl die neuen Technologien sie dabei unterstützen, ihre Leistung zu verbessern und Einschränkungen zu überwinden. 

Weiterlesen...

Europäischer Bildungsraum 2025

Im Bildungsmagazin „Bildung und Karriere“ des Deutschlandfunks hat Stefan Nowatschin, Stellvertreter im Bundesvorstand des BvLB, am 03. Februar 2021 ein Interview [AUDIO] gegeben. Darin hat er – zuständig für Internationales und Nachhaltigkeit – seine Vorstellungen zum Europäischen Bildungsraum 2025 dargestellt. 

Weiterlesen...

Karliczek: Mehr außerschulische MINT-Bildungsangebote für Schülerinnen und Schüler 

Das Ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) weitet mit dem Förderangebot „MINT-Cluster“ sein Angebot aus, um die MINT-Bildung zu stärken. Das Initialwort MINT setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Fächer: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zusammen.
Den „MINT-Aktionsplan“ [PDF] des Bundesbildungsministeriums hat Bundesbildungsministerin Anja Karliczek jetzt vorgestellt. Im Vordergrund steht dabei die Verbesserung der Teilhabe der Jugend an der Digitalisierung.

Weiterlesen...

ZDH: Wollseifer zum Ausbildungsmarkt

Der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, hat sich am 05. Februar 2021 in einem Interview mit der Deutschen Presseagentur (dpa) zum aktuellen Stand des Ausbildungsmarktes im Handwerk geäußert.
Darin fordert er die Politik auf, die berufliche Bildung langfristig zu stärken, indem ihre Bedeutung gefördert wird und Ausbildungsplätze gesichert werden.
Für die Ausbildungsbetriebe sei es in der Pandemie schwieriger, Ausbildungsplätze zu besetzen, so Wollseifer. 

Weiterlesen...

Karliczek: Qualitätspakt Lehre hat die Studienbedingungen verbessert

Das Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre „Qualitätspakt Lehre“ ist zum Ende des Jahres 2020 ausgelaufen.
Jetzt liegt der Abschlussbericht vor, zu dem sich Bundesbildungsministerin Anja Karliczek in einer Pressemitteilung vom 05. Februar 2021 geäußert hat.
Sie hat darin hervorgehoben, dass der Qualitätspakt sich gelohnt habe, da die Hochschulen ihre Studienangebote weiterentwickelt und die Weiterbildung von Lehrkräften ausgebaut hätten. Ferner sei die Begleitung von Studierenden verbessert worden.

Weiterlesen...

Hochschultage Berufliche Bildung 2021

Die Arbeitsgemeinschaft Berufliche Bildung und die Universität Bamberg, die Organisator der Hochschultage Berufliche Bildung 2021 gewesen wäre, haben mitgeteilt, dass die 21. Hochschultage Berufliche Bildung wegen der unsicheren Entwicklung in der Corona-Pandemie auf das Jahr 2023 verschoben werden. Sie werden dann vom 20.- 23. März stattfinden
Als Begründung und Information dazu hat die Arbeitsgemeinschaft Berufliche Bildung und die Otto-Friedrich-Universität Bamberg einen Brief [PDF] verfasst, in dem die Gründe für die Verschiebung dargelegt werden. 

Weiterlesen...

Bauoffensive: Studierende und Auszubildende unter einem Dach

47 Abgeordnete und die Fraktion der FDP haben mit Drucksache 19/23927 einen Antrag an den Deutschen Bundestag gestellt.
Unter dem Motto „Gemeinsam leben, gemeinsam lernen“ haben die  Abgeordneten in ihrem Antrag gefordert, gemeinsame Wohnraumlösungen für Auszubildende und Studierende zu suchen, um die angespannte Wohnraumsituation zu entschärfen. Der Deutsche Bundestag fordert die Bundesregierung darin auf, die in 12 Punkten dargestellten Lösungsvorschläge zu prüfen und umzusetzen. 

Weiterlesen...

E-Handwerker novellieren ihre Ausbildungsberufe

Bernd Lorenz hat in einem Beitrag in der Online-Ausgabe „handwerksblatt.de“ über die Neuordnungen in den Elektro-Handwerksberufen berichtet.
Um die handwerkliche E-Ausbildung zukunftsfähiger zu machen, werden mit der Neuordnung und einem neuen zusätzlichen Beruf aus sieben nurmehr fünf Ausbildungsberufe.
Damit reagiert der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) auf die aktuellen politischen und technologischen Entwicklungen.

Weiterlesen...

Wirtschaft im Unterricht: Handelsabkommen zwischen EU und UK

Der Bundesverband Deutscher Banken hat in SCHULBANK Wirtschft für den Unterricht in einem Beitrag vom 08. Februar 2021 mit dem Titel: „Kurz vor Ultimo: Handelsabkommen zwischen EU und UK“ interessante und lesenswerte Informationen zur Verfügung gestellt.
Daraus ergeben sich wichtige Lerninhalte für die Unterrichtsgestaltung zu diesem Thema.

Weiterlesen...