AUSGABE NR. 05/2021
01.03.2021

 

BvlbNewsletter CustomSehr geehrte Damen und Herren,

der neueste Newsletter des Bundesverbandes der Lehrkräfte für Berufsbildung e. V. (BvLB) informiert Sie wieder über aufschlussreiche Ergebnisse und Erkenntnisse auf dem Gebiet der beruflichen Bildung, so zum Beispiel über die Videoschalte, in der  Auszubildende dem Bundespräsidenten ihre Situation in der Pandemie dargestellt haben, über die modernen Berufsbildungsstandards für die Ausbildungsberufe, die das BIBB vorstellt, oder die Bedeutung der Fremdsprachenkenntnisse. 

Weiter ist der Podcast der Bundeskanzlerin zur „Initiative Digitale Bildung“ sehenswert, ebenso die Ergebnisse der Auftaktveranstaltung, auch wird auf die weiteren Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung hingewiesen. Ferner sollten die beiden Pressemitteilungen der KMK gesonderte Beachtung finden.

Wir wünschen viel Freude beim Lesen.


Bleiben Sie gesund!


Heiko Pohlmann
Redakteur BvLB Newsletter

INHALT

  1. „Initiative Digitale Bildung“ – Planung
  2. „Initiative Digitale Bildung“ – Umsetzung
  3. Bundespräsident im Gespräch mit Auszubildenden
  4. Moderne Berufsbildungsstandards für alle Ausbildungsberufe
  5. Bedeutung der Fremdsprachenkenntnisse
  6. Grundschüler im Schuljahr 2020/2021
  7. MINT-Zukunft schaffen!
  8. KMK, Bund und Länder arbeiten bei der Digitalisierung gut zusammen und kommen voran
  9. BMBF: Verlässliche Karrierewege in Wissenschaft und Forschung
  10. KMK: Ländervereinbarung über das Schulwesen
  11. KMK: Nationales Informationsdossier zur Entwicklung im deutschen Bildungswesen
  12. DESTATIS: Zahl der Studienberechtigten gesunken
  13. „Künstliche Intelligenz ist eine Schlüsseltechnologie der Zukunft“

„Initiative Digitale Bildung“ – Planung

In einer Presseerklärung vom 20. Februar 2021 haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesbildungsministerin Anja Karliczek auf die „Initiative Digitale Bildung“ hingewiesen, die am 22. Februar 2021 in einer Auftaktveranstaltung ins Leben gerufen werden sollte.
Damit soll der digitalen Bildung in Deutschland in allen Bereichen ein kräftiger Schub verliehen werden, so die Bundeskanzlerin in ihrem aktuellen Podcast am 20. Februar 2021.

Weiterlesen...

„Initiative Digitale Bildung“ – Umsetzung

Über den gesamten Bildungsweg hinweg sollen das Lernen, Unterrichten. Lehren und Ausbilden mit der „Initiative Digitale Bildung“ verbessert werden. Das haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesbildungsministerin Anja Karliczek am 22. Februar 2021 in der Auftaktveranstaltung verkündet.
Dargestellt hat Karliczek, dass das Ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fünf Handlungsfelder erarbeitet hat. Dazu zählen der „Digitale Bildungsraum“, die „Ausstattung von Lernorten“, die „Kompetenzen von Lehrenden“, „Zeitgemäße Inhalte, Methoden und Werkzeuge“ und die „Evidenz und wissenschaftlichen Grundlagen“.
Die Bundesregierung hat ihre Datenstrategie [PDF] in einer Broschüre vom 27. Januar 2021 veröffentlicht. Damit soll die Datenbereitstellung und Datennutzung in Deutschland und Europa erhöht werden.

Weiterlesen...

Bundespräsident im Gespräch mit Auszubildenden

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zusammen mit seiner Frau Elke Büdenbender am 26. Februar 2021 Auszubildende per Videoschalte in das Schloss Bellevue eingeladen. Besprochen wurden die Erfahrungen der Auszubildenden in der Pandemie und die Folgen für ihre beruflichen Perspektiven. 
An dem Gespräch nahmen auch Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages und Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks teil.
Wollseifer hat die Ergebnisse des Gespräches in einer Pressemitteilung veöffentlicht, in der er auf die aktuelle Situation im Handwerk hinwies.

Weiterlesen...

Moderne Berufsbildungsstandards für alle Ausbildungsberufe

In einer Pressemitteilung vom 11. Februar 2021 hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) mitgeteilt, dass die Digitalisierung und Nachhaltigkeit Pflichtprogramm für Auszubildende werden.
Vier modernisierte sogenannte Berufsbildpositionen werden verpflichtend in die neu geregelten Ausbildungsordnungen des dualen Systems aufgenommen. Sie gelten dann ab dem 01. August 2021. Für alle vor dem 01. August 2021 geregelten Ausbildungsberufe haben sie Empfehlungscharakter. 

Weiterlesen...

Bedeutung der Fremdsprachenkenntnisse

In einer Pressemitteilung vom 18. Februar 2021 hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) mitgeteilt, dass die Bedeutung der Fremdsprachenkenntnisse in der Arbeitswelt zunimmt. Sie werden mehr und mehr zu einer Schlüsselkompetenz.
Diese Erkenntnis basiert auf einer Analyse des Bundesinstituts (BIBB) auf der Basis einer repräsentativen Erwerbstätigenumfrage aus den Jahren 2006, 2012 und 2018. Danach benötigen 86 % der Erwerbstätigen in Deutschland Kenntisse in Femdsprachen, hauptsächlich Englisch. 

Weiterlesen...

Grundschüler im Schuljahr 2020/2021

Das Deutsche Statistische Bundesamt (DESTATIS) hat in einer Pressemitteilung vom 19. Februar 2021 dargestellt, dass hierzulande 2,8 Millionen Grundschülerinnen und Grundschüler im Schuljahr 2020/2021 unterrichtet werden.
Interessant ist auch die Aussage, dass im Schuljahr 2019/2020 etwa ein Drittel aller Lehrkräfte an Grundschulen unterrichteten, das waren 205 000 Lehrerinnen und Lehrer. 

Weiterlesen...

MINT-Zukunft schaffen!

Die nationale Initiative MINT hat am 15. Februar 2021 mitgeteilt, dass sie ein Preisausschreiben veranstaltet.
MINT Zukunft schaffen! e.V.“ hat sich zum Ziel gesetzt, die MINT-Bildung in Deutschland voranzubringen. Das Initialwort MINT setzt sich aus den Anfangsbuchstaben Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zusammen.
Bewerbungsschluss als „MINT-freundliche Schule“ oder das Signet „Digitale Schule“  ist der 31. Mai 2021.  

Weiterlesen...

KMK, Bund und Länder arbeiten bei der Digitalisierung gut zusammen und kommen voran

Das Ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Kultusministerkonferenz (KMK) haben am 19. Februar 2021 eine gemeinsame Pressemitteilung herausgebracht.
Darin weisen sowohl Bundesbildungsministerin Anja Karliczek als auch die Präsidentin der KMK, Britta Ernst, darauf hin, dass das Geld aus dem DigitalPakt immer stärker in den Schulen ankommt. Das zeigen die Daten, die jeweils zum 15. August und 15. Februar erhoben werden. 

Weiterlesen...

BMBF: Verlässliche Karrierewege in Wissenschaft und Forschung

In einer Pressemitteilung vom 19. Februar 2021 hat das Bundesforschungsministerium mitgeteilt, dass Bundesforschungsministerin Anja Karliczek zusammen mit der brandenburgischen Forschungsministerin Dr. Manja Schüle den „Bundesbericht Wissenschaftlicher Nachwuchs 2021“ entgegengenommen hat.
Der Bericht zeigt, dass unter den Promovierten Vollbeschäftigung herrscht. Die Arbeitslosigkeit lag in dieser Gruppe in den ersten zehn Jahren nach der Promotion bei etwa 1 bis 2 Prozent. 

Weiterlesen...

KMK: Ländervereinbarung über das Schulwesen 

Die Kultusministerkonferenz (KMK) hat am 19. Februar 2021 mitgeteilt, dass die 16 Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten die am 15. Oktober 2020 beschlossene „Vereinbarung über die gemeinsame Grundstruktur des Schulwesens und die gesamtstaatliche Verantwortung der Länder in zentralen bildungspolitischen Fragen“ unterzeichnet haben. Mit dem Abkommen, das nun in Kraft getreten ist, ist die Einrichtung einer „Ständigen Wissenschaftlichen Kommission der Kultusministerkonferenz“ verbunden.

Weiterlesen...

KMK: Nationales Informationsdossier zur Entwicklung im deutschen Bildungswesen

In einer Pressemitteilung vom 18. Februar 2021 stellt die Kultusministerkonferenz (KMK) das „Nationale Informationsdossier 2017/2018“ vor.
Dieses vom Sekretariat der KMK vorgelegte Dossier informiert über die Zuständigkeiten im deutschen Bildungswesen in allen Bereichen und über die Reformmaßnahmen im Berichtszeitraum. Dieses Nationale Dossier wird von der nationalen Informationsstelle der Länder im Sekretariat der KMK für das „Informationsnetz zum Bildungswesen in Europa“ erstellt. 

Weiterlesen...

DESTATIS: Zahl der Studienberechtigten gesunken

Das Deutsche Statistische Bundesamt hat am 26. Februar 2021 mitgeteilt, dass im Jahr 2020 die Zahl der Studienberechtigten um 8,9 % gesunken ist. Danach haben im Jahr 2020 rund 382 000 Schülerinnen und Schüler in Deutschland die Hochschul- oder Fachhochschulreife erworben, das sind 37 284 Studienberechtigte weniger als im Vorjahr.

Weiterlesen...

„Künstliche Intelligenz ist eine Schlüsseltechnologie der Zukunft“

Mit diesen Worten wies Bundesbildungsministerin Anja Karliczek darauf hin, dass Bund und Länder ab sofort den Hochschulen bis zu 133 Millionen Euro zur Förderung von Künstlicher Intelligenz (KI) in der Hochschulbildung zur Verfügung stellen.
Damit soll das akademische Fachkräfteangebot für Wirtschaft und Wissenschaft im KI-Bereich ausgebaut und die Hochschulbildung durch den Einsatz von KI verbessert werden.

Weiterlesen...