AUSGABE NR. 06/2021
15.03.2021

 

BvlbNewsletter CustomSehr geehrte Damen und Herren,

der neueste Newsletter des Bundesverbandes der Lehrkräfte für Berufsbildung e. V. (BvLB) informiert Sie wieder über aufschlussreiche Ergebnisse und Erkenntnisse auf dem Gebiet der beruflichen Bildung, so zum Beispiel über die Nachhaltigkeitsstrategie 2021 der Bundesregierung und die Nachhaltigkeitsergebnisse, die bis zum Jahr 2020 erreicht worden sind. Auch ist dargstellt, dass die Nachhaltigkeit in die neu geregelten Ausbildungsordnungen ab August 2021 aufgenommen werden muss.

Weiter sind weitere lesenswerte Beiträge dargstellt, so die Pressemitteilung des BMBF zur verantwortungsvollen Nutzung digitaler Daten, dargestellt im DiTaT Weißbuch. Ferner sollten die Pressemitteilungen der KMK, des DESTATIS oder des BIBB gesonderte Beachtung finden.

Wir wünschen viel Freude beim Lesen.


Bleiben Sie gesund!


Heiko Pohlmann
Redakteur BvLB Newsletter

INHALT

  1. Bundesregierung: Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie
  2. DESTATIS: Bundesregierung hat vier ihrer zwölf Nachhaltigkeitsziele 2020 erreicht
  3. Moderne Berufsbildungsstandards für alle Ausbildungsberufe
  4. ZDH: Wollseifer zur „Woche der Ausbildung 2021“
  5. BMBF zur verantwortungsvollen Nutzung digitaler Daten
  6. Umfrage der Organisation WorldSkills Germany im Wahljahr 2021
  7. IAB: Jeder zehnte Ausbildungsbetrieb könnte wegen Corona weniger Ausbildungsplätze besetzen
  8. OECD: Bereitstellung hochwertiger Bildung für alle
  9. DESTATIS: Ausgaben für öffentliche Schulen 2019
  10. Wollseifer: „Handwerk ist der Zukunftsmacher.“
  11. KMK: Deutscher eTwinning-Preis 2020
  12. DESTATIS: Im Schuljahr 2020/2021 etwa 2 % weniger Schülerinnen und Schüler an beruflichen Schulen
  13. Bundesregierung: Bilanz-Bericht des Bologna-Prozesse 2021

Bundesregierung: Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie 

In einer Presseerklärung vom 10. März 2021 hat die Bundesregierung ihre am gleichen Tag beschlossene Weiterentwicklung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie 2021 dargestellt.
Sowohl die in der aktuellen Legislaturperiode erfolgten Aktivitäten zur Umsetzung der Ziele sind beschrieben als auch die weiteren geplanten Maßnahmen.
Damit greift die Bundesregierung die Aufforderung der Vereinten Nationen zur Umsetzung der Agenda 2030 auf, um die nachhaltige Entwicklung fortzuführen.
Nachzulesen ist die Strategie 2021 in der Broschüre Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung [PDF], Weiterentwicklung 2021, mit ihren über 380 Seiten. 

Weiterlesen...

DESTATIS: Bundesregierung hat vier ihrer zwölf Nachhaltigkeitsziele 2020 erreicht

Das Deutsche Statistische Bundesamt (DESTATIS) hat in einer Pressemitteilung vom 10. März 2021 dargestellt, dass das Bundesamt anlässlich der aktuell beschlossenen Nachhaltigkeitsstrategie 2021 untersucht habe, inwieweit die Bundesregierung ihre Nachhaltigkeitsziele 2020 erreicht hat.
Von den 72 Zielen sollten bis zum Jahr 2020 konkret 12 Ziele erreicht werden. Die Ergebnisse sind im Indikatorenbericht [PDF] „Nachhaltige Entwicklung in Deutschland“ nachzulesen. Der Bericht umfasst über 150 Seiten.

Weiterlesen...

Moderne Berufsbildungsstandards für alle Ausbildungsberufe

In einer Pressemitteilung vom 11. Februar 2021 hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) mitgeteilt, dass die Digitalisierung und Nachhaltigkeit Pflichtprogramm für Auszubildende werden.
Vier modernisierte sogenannte Berufsbildpositionen werden verpflichtend in die neu geregelten Ausbildungsordnungen des dualen Systems aufgenommen. Sie gelten dann ab dem 01. August 2021. Für alle vor dem 01. August 2021 geregelten Ausbildungsberufe haben sie Empfehlungscharakter. 

Weiterlesen...

ZDH: Wollseifer zur „Woche der Ausbildung 2021“

Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) hat in einer Pressemitteilung vom 12. März 2021 zur „Woche der Ausbildung 2021“ die Jugendlichen dazu aufgerufen, die duale Ausbildung im Blick zu haben. Die „Woche der Ausbildung 2021“ findet vom 15. bis 19. März 2021 in vielen Bundesländern statt. Sie wird von den zuständigen Organisationen durchgeführt. Die Adressen dazu sind im Internet zu finden.
Hier solle man insbesondere an das Handwerk denken, da man dort einen Beruf finden könne, der gute Perspektiven für die Zukunft biete. Auch seien die Betriebe und Unternehmen bereit, trotz Corona Ausbildungsplätze bereitzustellen.. 

Weiterlesen...

BMBF zur verantwortungsvollen Nutzung digitaler Daten

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat in einer Pressemitteilung vom 02. März 2021 darauf hingewiesen, dass die verantwortungsvolle Nutzung digitaler Daten die Grundvoraussetzung für Freiheit und Wohlstand sei.
Dazu haben 150 Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft, der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft ihre Empfehlungen in einem DiTaT Weißbuch [PDF] festgehalten und jetzt veröffentlicht.
In dem vom BMBF geförderten Projekt, das vom 01. November 2019 bis zum 31. Oktober 2021 lief, wurden die entsprechenden Daten erarbeitet.

Weiterlesen...

Umfrage der Organisation WorldSkills Germany im Wahljahr 2021

WorldSkills Germany will jungen Auszubildenden im Wahljahr 2021 die Möglichkeit geben, sich als angehende Fachkräfte zu den Politikern und der Politik zu äußern. Darauf weist Bernd Lorenz im handwerksblatt.de, Ausgabe März 2021, hin.
Bis zum 21. März 2021 können sich Auszubildende anonym an der Umfrage der Organisation WorldSkills Germany, die ihren Hauptsitz in Stuttgart hat, beteiligen.  

Weiterlesen...

IAB: Jeder zehnte Ausbildungsbetrieb könnte wegen Corona weniger Ausbildungsplätze besetzen

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat in einer Pressemitteilung vom 21. Februar 2021 darauf hingewiesen, dass Ausbildungsbetriebe, deren Umsätze wegen der Corona-Krise wegbrechen, unter Umständen ihr Ausbildungsangebot für das Ausbildungsjahr 2021/2022 einschränken wollen. 
Laut einer Umfrage des Instituts reagieren die Betriebe unterschiedlich auf die Entwicklungen in der Corona-Krise und wollen dementsprechend weniger Ausbildungsstellen besetzen. So wollen insbesondere kleinere Betriebe wegen der Krise weniger ausbilden oder diese ganz aufgeben, während die ausbildungsberechtigten Großbetriebe nur etwa 6 Prozent weniger ausbilden wollen 

Weiterlesen...

OECD: Bereitstellung hochwertiger Bildung für alle

In einer Pressemitteilung vom 05. März 2021 hat die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) darauf hingewiesen, dass es notwendig sei, allen eine hochwertige Bildung und eine gute Gesundheitsvorsorge zukommen zu lassen.
So sei es dem Bericht der OECD nach, schwierig für abgelegene Gebiete Fachkräfte für Bildung und Gesundheit zu finden. In dem Bericht wird auch untersucht, wie die digitale Bildung in diesen Gebieten verbessert werden kann. 

Weiterlesen...

DESTATIS: Ausgaben für öffentliche Schulen 2019 

Das Deutsche Statistische Bundesamt (DESTATIS) hat in einer Pressemitteilung vom 08. März 2021 dargestellt, dass die Ausgaben für die öffentlichen Schulen im Jahr 2019 um gut 400 Euro je Schülerin und Schüler gestiegen sind.
Daraus ergeben sich nach Angaben des DESTATIS, dass die öffentlichen Haushalte im Jahr 2019 durchschnittlich 8.200 Euro je Schülerin und Schüler an öffentlichen Schulen  ausgegeben haben. Das waren gut 400 Euro mehr als im Jahr 2018 und 800 Euro mehr als 2017.  

Weiterlesen...

Wollseifer: „Handwerk ist der Zukunftsmacher.“ 

Der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, hat sich am 01. März 2021 auf Fragen von Gernot Heller in der Passauer Neuen Presse geäußert.
Dies ist auf Fragen zu den Zukunftsperspektiven im Handwerk, zu den Ausbildungsmöglichkeiten, zum pandemiebedingten Ausbildungsalltag, zur aktuellen Coronalage und den nötigen Öffnungsperspektiven geschehen. 

Weiterlesen...

KMK: Deutscher eTwinning-Preis 2020

eTwinning ist die Gemeinschaft für Schulen in Europa. Das EU-Programm eTwinning verbindet Schulen und vorschulische Einrichtungen in Europa miteinander.
Wie die Kultusministerkonferenz (KMK) mitteilt, wurden elf Schulen in Deutschland mit dem eTwinng-Preis 2020 prämiert.
Die Auszeichnung steht für europäisches Engagement, eine intensive Zusammenarbeit der Schülerinnen und Schüler mit europäischen Partnerschulen sowie für kreativen Einsatz digitaler Medien. 
In der Alterskategorie 16 bis 21 Jahre hat das Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg Minden mit dem Projekt „Space Café“ den zweiten Platz erhalten. Dazu gratulieren wir ganz herzlich. 

Weiterlesen...

DESTATIS: Im Schuljahr 2020/2021 etwa 2 % weniger Schülerinnen und Schüler an beruflichen Schulen 

Wie das Deutsche Statistische Bundesamt (DESTATIS) in einer Pressemitteilung vom 11. März 2021 mitgeteilt hat, ist die Schülerzahl an den allgemeinbildenden Schulen im Schuljahr 2020/2021 gegenüber dem Vorjahr um 0,6 % gestiegen.
An den beruflichen Schulen ging die Schülerzahl im gleichen Schuljahr gegenüber dem Vorjahr um 2 % auf 2,4 Millionen zurück.

Weiterlesen...

Bundesregierung: Bilanz-Bericht des „Bologna-Prozesses“ 2021

Wie die Bundesregierung am 10. März 2021 mitgeteilt hat, war der „Bologna-Prozess“ ein europäisches Erfolgsprojekt. Die im Jahr 1999 gestarteten deutschen Hochschulreformen waren im Bilanz-Bericht zu „Bologna“ erfolgreich. Diesen Bilanz-Bericht hat das Bundeskabinett jetzt beschlossen. Der Pressebericht enthält die wichtigsten Punkte im Überblick.

Weiterlesen...