AUSGABE NR. 08/2021
15.04.2021

 

BvlbNewsletter CustomSehr geehrte Damen und Herren,

der neueste Newsletter des Bundesverbandes der Lehrkräfte für Berufsbildung e. V. (BvLB) informiert Sie wieder über aufschlussreiche Ergebnisse und Erkenntnisse auf dem Gebiet der beruflichen Bildung, so zum Beispiel über den Beschluss der KMK, der die Schulen in der Corona-Pandemie betrifft, die allgemeinen Fragen und Antworten der Bundesregierung zum Infektionsgeschehen oder die Forderung des ZDH zur Impfdynamik.  

Weiter sind lesenswerte Beiträge dargestellt, so die Pressemitteilung des BMBF zum Digitalisierungsschub oder das Interview von Stefan Nowatschin mit der CESI zu aktuellen Problemen der beruflichen Bildung in der Pandemie und zur Zukunft der deutschen und europäischen Berufsausbildung.

Wir wünschen viel Freude beim Lesen.


Bleiben Sie gesund!


Heiko Pohlmann
Redakteur BvLB Newsletter

INHALT

  1. KMK zur Corona-Pandemie: Flächendeckend testen
  2. Bundesregierung: Fragen und Antworten zum Infektionsgeschehen
  3. ZDH: „Die Impfdynamik muss massiv beschleunigt werden!“
  4. Karliczek: Die Pandemie sorgt für einen Digitalisierungsschub
  5. Interview: Nowatschin mit der CESI
  6. DESTATIS: Weniger ausländische Studienanfänger im Jahr 2020
  7. BMBF verlängert Zuschuss für Studierende
  8. ZDH: Ausbildung ist wichtig für die Fachkräftesicherung
  9. Ausbildungsberufe im Handwerk
  10. Bankenverband: Unterrichtsstunde und interaktive Übung zum Thema Klimaschutz
  11. Bankenverband zu E-Autos und Ladestationen
  12. SES: Seniorinnen und Senioren im Ruhestand helfen Azubis und Schülern
  13. DESTATIS: Ausgaben für Bildung und Forschung 2019
  14. OECD: Bericht zu Lehrern und Führungskräften in der betrieblichen Ausbildung
  15. Datenraum für Industrie 4.0

KMK zur Corona-Pandemie: Flächendeckend testen

Die Kultusministerkonferenz (KMK) hat bei ihrer letzten Sitzung am 08. April 2021 beschlossen, dass der Unterricht und alle Prüfungen ermöglicht werden sollten. Dazu sollte aber flächendeckend getestet werden, so ihre Forderung.
In dem wörtlichen Beschluss der KMK [PDF] vom 08. April 2021 setzt sich das Gremium dafür ein, dass die Schulen soweit als möglich offen gehalten werden sollten.

Weiterlesen...

Bundesregierung: Fragen und Antworten zum Infektionsgeschehen

In den „Fragen und Antworten zum Infektionsgeschehen“ befasst sich die Bundesregierung mit den Problemen, die in der Corona-Pandemie bei Jugendlichen auftreten können.
Dazu hat sie in der Presseerklärung vom 30. März 2021 häufig gestellte Fragen zum Thema dargestellt und möglichst umgehend beantwortet. Diese düften für viele eine große Hilfe sein, da es auch um das aktuelle Infektionsgeschehen bei Kindern und Jugendlichen durch die neuen Corona-Varianten geht.

Weiterlesen...

ZDH: „Die Impfdynamik muss massiv beschleunigt werden!“

Der Generalsekretär des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, Holger Schwannecke, hat am 09. April 2021 in einem Interview mit der „Südwest Presse“ von der Politik gefordert: „Impfen, impfen, impfen!“. 
Die Wirtschft habe das Testangebot für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erheblich ausgebaut, das genüge aber nicht, um der Pandemie Herr zu werden. Nun sei es Aufgabe der Politik, die Impfdynamik massiv zu beschleunigen. 

Weiterlesen...

Karliczek: Die Pandemie sorgt für einen Digitalisierungsschub 

In einer Pressemitteilung der Bundesregierung vom 31. März 2021 hat Bundesbildungsministerin Anja Karliczek die Ansicht vertreten, dass die Pandemie für einen Digitalisierungsschub gesorgt habe, da sich alle mit der Digitalisierung auseindersetzen müssten.
Für den Sommer kündigte sie eine Leistungserhebung an, um festzustellen, wo man die Digitalisierung noch verbessern müsse und wo das Ziel schon erreicht sei.  

Weiterlesen...

Interview: Nowatschin mit der CESI

Der stellvertretende Bundesvorsitzende des BvLB, Stefan Nowatschin, hat Klaus Heeger, dem Generalsekretär der „European Confederation of Indepedent Trade Unions“ (CESI), ein Interview gegeben. Darin hat er am 08. April 2021 die Herausforderungen der beruflichen Bildung in Corona-Zeiten, die Aufgaben, die Probleme und die Wünsche der Lehrer für Berufsbildung in Deutschland und Europa dargestellt. 

Weiterlesen...

DESTATIS: Weniger ausländische Studienanfänger im Jahr 2020 

Das Deutsche Statistische Bundesamt (DESTATIS) hat in einer Pressemitteilung dargestellt, dass sich im Corona-Jahr 2020 etwa 21 % weniger ausländische Studienanfängerinnen und Studienanfänger an deutschen Hochschulen immatrikuliert hätten.
Gleichzeitig stieg aber die Zahl der deutschen Studierenden im 1. Hochschulsemester um 2 %, allen voran die Anzahl in den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, gefolgt von den Ingenieurwissenschaften. 

Weiterlesen...

BMBF verlängert Zuschuss für Studierende

Das Bundesbildungsministerium (BMBF) hat mitgeteilt, dass Studierende an staatlich anerkannten deutschen Hochschulen eine Überbrückungshilfe beim zuständigen Studentenwerk online beantragen können.
Dieser Zuschuss wird auch nahtlos für das gesamte Sommersemester 2021 angeboten, so Bundesbildungsministerin Anja Karliczek.  

Weiterlesen...

ZDH: Ausbildung ist wichtig für die Fachkräftesicherung

Der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, Hans Peter Wollseifer, hat sich in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung zur zentralen Bedeutung der beruflichen Ausbildung zur Fachkräftesicherung geäußert.
Die ganze aktuelle Situation, so Wollseifer, fordere sowohl von den Betrieben, den Berufsschulen und den Bildungsstätten des Handwerks große Flexibilität, damit die Jugendlichen bei den Prüfungsvorbereitungen und Prüfungen keine Nachteile hätten.
Wichtig sei, dass ausgebildet werde, sonst würden in drei Jahren viele Fachkräfte fehlen, so Wollseifer weiter.  

Weiterlesen...

Ausbildungsberufe im Handwerk

Das Handwerk hat für die Jugendlichen übersichtlich und klar alle existierenden Handwerksberufe zusammensgestellt.
Ausgehend von 5 Fragen werden die Inhalte und die Abläufe des jeweiligen Ausbildungsberufes dargestellt, damit man sich vor Beginn der Lehre darüber informieren kann. Das ist gut und wichtig, da wegen der Pandemie keine oder weniger Schnupperlehren oder Praktika in den Betrieben stattfinden können. 

Weiterlesen...

Bankenverband: Unterrichtsstunde und interaktive Übung zum Thema Klimaschutz

Die SCHULBANK, Wirtschaft für den Unterricht des Bundesverbandes deutscher Banken, hat am 12. April 2021 eine Unterrichtsstunde und eine interaktive Übung zum Klimaschutz vorgestellt.
Konzipiert sind diese beiden interessant aufgemachten Beiträge für Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufen. 

Weiterlesen...

Bankenverband zu E-Autos und Ladestationen 

Die SCHULBANK, Wirtschaft für den Unterricht des Bundesverbandes deutscher Banken, hat am 12. April 2021 eine Information zum Klimaschutz vorgestellt.
Darin befasst sich das Autorenteam mit den E-Autos und den Ladestationen. Dabei wird der Frage nachgegangen, ob man den Absatz dieser Autos steigern könnte, wenn mehr Landesäulen vorhanden wären.
Das Autorenteam kommt dabei zu interessanten Erkenntnissen.

.Weiterlesen...

SES: Seniorinnen und Senioren im Ruhestand helfen Azubis und Schülern 

Der „Senior Experten Service“ (SES) hat in einer Pressemitteilung vom 12. April 2021 darauf hingewiesen, dass die Organisation mit Fachleuten im Ruhestand allen Azubis,  Schülerinnen und Schülern besonders in der Pandemie-Situation helfen will, damit sie ihre Ausbildung sinnvoll durchführen können oder Prüfungen gut bestehen.
Der SES ist in ganz Deutschland mit seinen ehrenamtlichen Fachleuten im Ruhestand aktiv und hilft dem Fachkräftenachwuchs mit maßgeschneiderten Programmen. 

Weiterlesen...

DESTATIS: Ausgaben für Bildung und Forschung 2019

Wie das Deutsche Statistische Bundesamt (DESTATIS) in einer Pressemitteilung vom 06. April 2021 mitgeteilt hat, haben die öffentlichen Haushalte und der private Bereich in Deutschland im Jahr 2019 insgesamt 325,6 Milliarden Euro für Bildung, Forschung und Wissenschaft ausgegeben. Das waren 4,4 % mehr als im Vorjahr. 

Weiterlesen...

OECD: Bericht zu Lehrern und Führungskräften in der betrieblichen Ausbildung

Da die berufliche Erst- und Weiterbildung eine zentrale Rolle bei der Vorbereitung junger Menschen auf das Arbeitsleben hat, hat sich die „Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung“ (OECD) dieser Problematik angenommen und dazu eine Studie erstellen lassen. Der Bericht liegt jetzt (31. März 2021) vor.
Er liefert neue Erkenntnisse darüber, welche Strategien und Richtlinien zur Entwicklung und Aufrechterhaltung einer gut vorbereiteten Belegschaft beitragen können. .

Weiterlesen...

Datenraum für Industrie 4.0

Anlässlich der Hannover-Messe 2021 hat sich die Leitung der Plattform Industrie 4.0 getroffen.
In der Pressemitteilung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wird darauf hingewiesen, dass die Plattform „Industrie 4.0 - Made in Germany“ weltweit hoch angesehen ist. Hier wurden in Deutschland wichtige Grundlagen im Bereich der Standardisierung von Leistungen rund um die Vernetzung und Digitalisierung entwickelt.

Weiterlesen...