AUSGABE NR. 08/2022
30.04.2022

 

BvlbNewsletter CustomSehr geehrte Damen und Herren,

der aktuelle Newsletter des Bundesverbandes der Lehrkräfte für Berufsbildung e. V. (BvLB) informiert Sie wieder über aufschlussreiche Erkenntnisse und Ergebnisse auf dem Gebiet der beruflichen Bildung.

Da sind zum einen der Hinweis des BIBB zur Bewerbung um den Hermann-Schmidt-Preis und die Aufforderung der Bundesregierung zum schnelleren Aufbruch zur Digitalisierung und Innovation.

Weitere Beiträge in diesem Newsletter befassen sich zum Beispiel mit dem Programm der Berufseinstiegsbegleitung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus oder dem Projekt der Gesellschaft für Informatik gegen den Lehrkräftemangel im Schulfach Informatik. Während der ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer einerseits fordert, dass bei der Integration ausländischer Arbeitnehmer im Handwerk nur die Praxis zählt, fordert er andererseits auch eine bessere praxisbezogene Berufsorientierung an den Schulen. 

In eigener Sache:

Über 100 Newsletter habe ich – zunächst mit Unterstützung des dbb verlags – seit Bestehen in Eigenregie für den BvLB erstellt und veröffentlicht. Seit der Verschmelzung von BLBS und VLW im Jahr 2018 habe ich jeden Newsletter mit jeweils mindestens 10 Beiträgen zu Themen der beruflichen Bildung bestückt und pünktlich alle 14 Tage erscheinen lassen. In dieser Zeit ist die Zahl der Leser laufend gestiegen.


Damit ist jetzt Schluss, ich werde die Arbeit, die ich immer gerne durchgeführt habe, mit diesem Newsletter altersbedingt einstellen.


Ich wünsche der Nachfolgerin oder dem Nachfolger ebenso viel Freude und weiterhin Erfolg mit dem Newsletter des BvLB.


Ich wünschen ebenso – wie schon seit Längerem – eine gute, nicht von Corona beeinflusste Zeit, und viel Freude beim Lesen.


Heiko Pohlmann
Redakteur BvLB Newsletter

INHALT

  1. BIBB: Bewerbung um den Hermann-Schmidt-Preis
  2. Bundesregierung: Aufbruch zur Digitalisierung und Innovation
  3. AR und VR in der Berufsausbildung im Handwerk
  4. ZDH-Präsident Wollseifer: „Bei der Integration zählt im Handwerk die Praxis“
  5. Bayern: Berufseinstiegsbegleitung festgelegt
  6. Gesellschaft für Informatik startet Projekt gegen Lehrkräftemangel im Fach Informatik
  7. Detlef Steppuhn: Weitere Fortbildung im Mai 2022
  8. BIBB: Ausbildung für Zahnmedizinische Fachangestellte modernisiert
  9. Deutscher Lehrkräftepreis 2022
  10. ZDH fordert bessere Berufsorientierung an den Schulen

BIBB: Bewerbung um den Hermann-Schmidt-Preis

Der Verein „Innovative Berufsbildung e.V.“ – getragen vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und der wbv Media in Bielefeld – hat in einer Pressemitteilung des BIBB vom 21. April 2022 zur Teilnahme am Wettbewerb um den Hermann-Schmidt-Preis 2022 eingeladen. Die Bewerbungsfrist endet am 22. Juni 2022.
Die Projekte und Initiativen müssen den Themenbereichen „Nachhaltigkeit“ und „Digitalisierung“ in der Aus- und Weiterbildung zugeordnet werden können.

Weiterlesen...

Bundesregierung: Aufbruch zur Digitalisierung und Innovation 

Die Bundesregierung hat in einer Pressemitteilung vom 20. April 2022 gefordert, dass der Aufbruch zur Digitalisierung schneller voranschreiten müsse, auch müssten schnellere und umfangreichere Investitionen durchgeführt werden. Nur so könne die Zukunftsfähigkeit Deutschlands gesichert werden, so die Bundesregierung.
Dazu werden in der Pressemitteilung viele Beispiele zum schnelleren Planen und Umsetzen, zum digitalen Aufbruch und zum Forschungsstandort Deutschland aufgeführt.

Weiterlesen...

AR und VR in der Berufsausbildung im Handwerk

Bernd Lorenz hat in der Online-Ausgabe des handwerksblattes im April 2022 und im Deutschen Handwerksblatt vom 29. April 2022 in einem Beitrag ein neues Lernerlebnis in der Berufsausbildung im Handwerk vorgestellt.
Dabei geht es um AR (Augmented Reality) und VR (Virtual Reality), zwei neue Technologien, die sich in der Entstehung befinden.
Die im Beitrag dargestellte Übersicht listet acht AR- und VR-Projekte auf. So könnten In einer VR-Umgebeung zum Beispiel Berufsschulen oder Lehrwerkstätten einen bestimmten Teil ihres Unterrichts etwa remote in Virtual Reality anbieten oder virtuelle Objekte in der realen Welt sichtbar machen.
Projekte dazu werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Weiterlesen...

ZDH-Präsident Wollseifer: „Bei der Integration zählt im Handwerk die Praxis“

In einer Pressemitteilung vom 13. April 2022 weist der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) auf ein Interview hin, das ihr Präsident Hans Peter Wollseifer dem Arbeits- und Integrationsmagazin „clavis“ gegeben hat.
Darin geht es vor allem um die Integration der Einwanderer nach Deutschland und wie das Handwerk damit umgeht, aber auch um die Integration von Fachkräften aus dem Ausland als eine der Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel in Deutschland. Hier zähle aber als wichtiger Faktor der Einsatz in der Praxis, den diese Personen mitbringen, so Wollseifer.

Weiterlesen...

Bayern: Berufseinstiegsbegleitung festgelegt 

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat in einer Pressemitteilung vom 22. April 2022 mitgeteilt, dass die Berufseinstiegsbegleitung fortgesetzt werden soll, und zwar auch für den nächsten Jahrgang ab dem Schuljahr 2022/2023. 
Damit lassen sich rund 3.500 benachteiligte Jugendliche über drei Jahre hinweg mithilfe sozialpädagogischer Maßnahmen individuell fördern.

Weiterlesen...

Gesellschaft für Informatik startet Projekt gegen Lehrkräftemangel im Fach Informatik 

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) hat in einer Pressemitteilung vom 21. April 2022 mitgeteilt, dass sie ein Projekt gegen den Lehrkräftemangel im Fach Informatik starten will. 
In Kooperation mit der Didaktik der Informatik der Universität Oldenburg und der Initiative #SheTransformsIT startet die GI das neue Projekt, das Frauen beim Quereinstieg in das Informatiklehramt unterstützt. Dazu werden Beratungsangebote, Handreichungen und Handlungsempfehlungen bereitgestellt.
Eine weitere Studie, die Informationen zum Einsteig in das Informatiklehramt bündelt, wird seit Januar von der Carl-Zeiss-Stiftung gefördert.
Der Informatik Monitor 2022 [PDF] der GI zeigt, dass immer mehr Bundesländer Informatik als Schulfach einführen. Dazu werden natürlich zusätzliche Lehrkräfte benötigt.

Weiterlesen...

Detlef Steppuhn: Weitere Fortbildung im Mai 2022

Im Rahmen des EGB Fortbildungsprojekts „my eWold“ des Johann Gutenberg Berufskollegs in Köln bietet der Leiter der Abteilung „Neue Technologien und Medien“, Detlef Steppuhn, eine neue Fortbildung an. Als weitere Referentin tritt dabei Mirjam Sartor auf.
Die Fortbildung findet am 03. Mai 2022 zum Thema „Sprache & Digitalisierung“ statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Newsletter. 

Weiterlesen...

BIBB: Ausbildung für Zahnmedizinische Fachangestellte modernisiert

Wie das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in einer Pressemitteilung vom 28. April 2022 dargeteilt hat, ist die Ausbildung für Zahnmedizinische Fachangestellte modernisiert worden. Die Ausbildungsordnung und der von der KMK entwickelte schulische Rahmenlehrplan treten am 01. August 2022 in Kraft.
Die neue Ausbildungsordnung wurde mit zusätzlichen Inhalten angereichert, damit die individuelle Betreuung von Patientinnen und Patienten besser gewährleistet werden kann. 

Weiterlesen...

Deutscher Lehrkräftepreis 2022

Der „Deutsche Lehrkräftepreis – Unterricht innovativ” hat es sich zum Ziel gesetzt, die öffentliche Wertschätzung sowie das Image des Lehrberufs zu steigern. 2009 vom Deutschen Philologenverband (DPhV) und der Vodafone Stiftung Deutschland initiiert, geht der Wettbewerb 2022 in die aktuelle Runde, an der sich jetzt auch die Heraeus-Bildungsstiftung beteiligt.
Der aktuelle Wettbewerb ist am 21. März 2022 gestartet und noch bis zum 16. September 2022 geöffnet. Ziel ist es, guten Unterricht und engagierte Lehrkräfte in die Öffentlichkeit zu tragen. 
Preise werden in drei Kategorien vergeben: fächerübergreifende innovative Unterrichtsprojekte (Einreichung durch die beteiligten Lehrkräfte), ausgezeichnete Lehrkräfte (nominiert durch ehemalige Schülerinnen und Schüler) und vorbildliche Schulleitungen (nominiert durch mindestens 25% eines Kollegiums). 

Weiterlesen...

ZDH fordert bessere Berufsorientierung an den Schulen

Der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, forderte in einer Pressemitteilung vom 13. April 2022: „Wir brauchen mehr Berufsorientierung an den Schulen“ und erklärte, warum eine Berufsorientierung mit Praxisbezug entscheidend sei, um junge Azubis für das Handwerk zu gewinnen.
Gegenüber dem Handelsblatt wies Wollseifer darauf hin, dass jährlich 20 000 Ausbildungsplätze, die die Handwerksbetriebe anbieten würden, unbesetzt blieben. Eine praxisbezogene Berufsorientierung an den allgemeinbildenden Schulen sei hier ein Schlüssel, so Wollseifer weiter. 

Weiterlesen...