ab 16. April erfolgt die Freischaltung des sächsischen Impfportals für Lehrkräfte


Die LVBS - Kolumne KW 15 2021

dirkbaumbach2019

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

zwei Wochen Osterferien liegen hinter uns. Das Aprilwetter, mit seiner Mischung aus allen Jahreszeiten, dominiert das Wechselhafte und Ungewisse, fast vergleichbar mit den Festlegungen in den Corona-Schutz-Verordnungen (https://www.coronavirus.sachsen.de/download/SMS-Saechsische-Corona-Schutz-Verordnung-2021-03-30-gueltig-ab-2021-04-01.pdf ). Wer weiß da um den aktuellen Stand?

Ab sofort wird nun zweimal wöchentlich getestet – Schüler*innen und Lehrer*innen sowie pädagogisches und technisches Personal.  Unterrichtet wird dauerhaft mit FFP2 oder medizinischer Gesichtsmaske für alle. Die Schulbesuchspflicht ist aufgehoben, wenn die „Belange des Infektionsschutzes als Motiv“ benannt werden können. Wechselunterricht bleibt das vorwiegende Unterrichtsszenario. Fraglich, ob es bis zu den Sommerferien da noch Alternativen geben wird. Keine alternative Zeitplanung darf es dagegen bei der Bereitstellung von Impfmöglichkeiten für Lehrkräfte geben. Vertraut man der Zusage von Sozialministerin Petra Köpping müsste es bald los gehen können. Laut Umfragen des SMK sind die Lehrkräfte mit einer großen Mehrheit bereit dafür.

Bereit müssen bald auch die Auszubildenden und Schüler*innen sein, denn demnächst starten sie in ihre Abschlussprüfungen. Mediale Aufmerksamkeit wird hier wieder nur den Abiturient*innen zu Teil. Vergessen wird die Vielzahl an Prüfungen in den berufsbildenden Bereichen. Von bundesweit insgesamt 326 dualen Ausbildungsberufen werden im Freistaat in ca. 210 Berufe ebenso Prüflinge ihre Prüfungsleistungen erbringen müssen, die durch die Pandemie Kürzungen und Einschränkungen hinnehmen mussten. Vergessen, weil zu viele, weil zu heterogen, weil die Kammern die Organisation und Verantwortung tragen? Nein, die Antwort ist vermutlich viel einfacher:  weil sich keiner in der Öffentlichkeit dazu äußert. Corona-Bonus fürs Abi, um Nachteile auszugleichen – dazu wird in den dualen Bildungsgängen nicht mal ansatzweise diskutiert. Irgendwie scheinen das ja die Prüflinge mit ihren Lehrkräften hinzukriegen.

Herzlichst Ihr

Dirk Baumbach

1. Vorsitzender