Auch der Jubiläumsstammtisch fand guten Zuspruch
 
Der LVBS-Regionalverband Dresden hatte für den 8. Oktober 2014 seine ÖPR-Vorsitzenden der BSZ zum nunmehr 20. Stammtisch in die Gaststätte „Zum Schießhaus" in Dresden eingeladen. Der Einladung folgten ÖPR-Vertreter aller betroffenen BSZ.
 
In seiner Begrüßung ging der Vorsitzende des Regionalverbandes Dresden, Jürgen Fischer, auf die Verdienste von Andreas Adler ein, der den ÖPR-Stammtisch aus der Taufe gehoben hatte. LVBS-Geschäftsführerin Ute Thierbach würdigte den regelmäßigen Erfahrungsaustausch der ÖPR-Vertreter als eine entscheidende Grundlage für eine sach- und personenbezogene Arbeit der Örtlichen Personalräte an den Schulen. Im Namen des Landesvorstandes bedankte sie sich bei den Anwesenden für ihre engagierte Arbeit mit einem Weinpräsent und verlieh der Hoffnung Ausdruck, dass dieser langjährigen Stammtischtradition eine erfolgreiche Fortsetzung beschert ist.
PR-ST-2014-2Der LVBS werde die Treffen weiterhin initiieren und unterstützen.
 
Ohne Vorgabe eines festen Themas tauschten die Anwesenden auch diesmal Erfahrungen und Meinungen zu den Dauerbrennern Abordnungen, Versetzungen, Teilzeitbeschäftigung, zumutbare wöchentliche Arbeitszeit, etc. aus. So fand mancher Personalvertreter wiederum Ansätze zur Lösung der an seiner Einrichtung existierenden Probleme.
 
Die Vertreter der ÖPR bekundeten den Wunsch nach weiteren regelmäßigen Treffen. Letztendlich spricht die
Teilnehmerzahl für sich.
 
Der nächste ÖPR-Stammtisch des RV Dresden ist für das Frühjahr 2015 geplant.