Mit dem Tarifabschluss im Jahr 2010 wurde zwischen den Vertragsparteien die Aufnahme von Verhandlungen über einen Bezirkstarifvertrag zur Altersteilzeit in Sachsen vereinbart. Das Land Sachsen lehnt bisher jegliche Verhandlungen mit der Begründung, Altersteilzeit sei für das Land zu teuer und werde darüber hinaus auch nicht gebraucht, ab.

Die Arbeitnehmerseite hat ungeachtet dieser strikten Ablehnung Terminvorschläge für zumindest Sondierungsgespräche unterbreitet. Daruf gab es seitens der Staatsregierung bisher keine optimistische stimmende Antwort.

Wir informieren umgehend über aktuelle Entwicklungen.