Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Mitglieder des LVBS,

der Lehrkräftemangel an den Schulen wird immer prekärer. Dagegen wachsen die Schüler- und Auszubildendenzahlen. Auch an unseren BSZ ist die Belastungsgrenze erreicht und der geplante Doppelhaushalt für die kommenden zwei Jahre berücksichtigt das nicht. Deshalb ruft der LVBS mit den sächsischen Gewerkschaften und Verbänden seine Mitglieder zu einer Protestkundgebung vor dem Sächsischen Landtag in Dresden auf!

Der Aufruf richtet sich an alle verbeamteten und angestellten Lehrkräfte, Schulleiter, Schulassistenten, Praktikanten und Referendare.

Protestkundgebung in Dresden

am Mittwoch, 21. September 2022,

um 17.00 Uhr

vor dem Sächsischen Landtag

Wir fordern:

  • Offensive zur Lehrkräftegewinnung in allen Schularten
  • Entlastung der Lehrkräfte und Arbeitsbedingungen, die Lehrkräfte nicht in Teilzeit zwingen
  • Ausbau der multiprofessionellen Teams mit verstetigten Assistenzsystemen und attraktiver Bezahlung
  • Bildungswende für mehr berufliche Bildung
  • Umsetzung der im Koalitionsvertrag genannten Ziele

weitere Informationen finden Sie demnächst hier auf der Homepage des LVBS: www.lvbs-sachsen.de