Ausschuss Dienst- und Tarifrecht

    SBB informiert: Weitere Maßnahmen zur amtsangemessenen Alimentation

    Gesamtpaket zur Übertragung des Tarifergebnisses und zu weiteren Maßnahmen zur amtsangemessenen Alimentation

    Quelle: https://www.sbb.de/aktuelles/news/ergebnis-der-tarifuebertragung/

    Das am 19. Januar 2024 zwischen SMF und Gewerkschaften besprochene Gesamtpaket zur Übertragung des Tarifergebnisses und zu weiteren Maßnahmen zur amtsangemessenen Alimentation wurde heute förmlich an die Ressorts gegeben. Damit sind notwendige Abstimmungsprozesse abgeschlossen, die Mitzeichnung der Ressorts und anschließend das Gesetzgebungsverfahren auf den Weg gebracht.

    Mit dem vorliegenden Gesamtpaket sind wichtige Forderungen des SBB und unserer Mitgliedsgewerkschaften umgesetzt.
    Gleichzeitig hat die konstruktive und vertrauensvolle Atmosphäre im Gespräch am 19. Januar 2024 und im weiteren Austausch maßgeblich dazu beigetragen, dass verlorenes Vertrauen bei den Gesprächspartnern zurückgewonnen wurde. Das ist, neben den nachfolgend benannten Inhalten, ein wichtiges und nenneswertes Ergebnis.

    Abschluss der EKR2023

    Die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst sind abgeschlossen. Wir werden uns zeitnah zu dem Ergebnis äußern. Danke an alle, die durch die Streikteilnahme uns unterstützt haben. Alle Details hier zum Nachlesen: https://www.dbb.de/einkommensrunde/einkommensrunde-2023-tvl.html 

     

     

    Danke Streik Custom

    Hinter den Kulissen: Verweigerungshaltung und Tarifabschluss

    von Jürgen Fischer, Mitglied der BTK und 2. Vorsitzender des LVBS
    Die Tarifverhandlungen 2023 sind Geschichte! Wir haben einen Erfolg erzielt! Vor allem ist der Abstand zum TVÖD Bund und Kommunen nicht größer geworden.

    Windmueller 231208 A 219 Custom

     Windmueller 231208 A (140)

    Länder ziehen mit Bund und Kommunen gleich

    „Der Abschluss ist ein großer Erfolg. Wir haben mit Bund und Kommunen gleichgezogen“, sagte dbb Chef Ulrich Silberbach zur Tarifeinigung für den öffentlichen Dienst der Länder.

    Die wesentlichen Eckpunkte der Einigung:

    • Ein steuer- und sozialabgabenfreier Inflationsausgleich in Höhe von 3.000 Euro (stufenweise Auszahlung ab Dezember 2023).
    • Ab dem 1. November 2024 Erhöhung der Tabellenentgelte um 200 Euro (Sockelbetrag) und ab dem 1. Februar 2025 um 5,5 Prozent (Anpassung des Erhöhungsbetrags auf 340 Euro, wo dieser Wert nicht erreicht wird).
    • Ausbildungs- und Praktikantenentgelte werden zu den gleichen Zeitpunkten um insgesamt 150 Euro erhöht.
    • Vertragslaufzeit: 25 Monate.

    DANKE an die BSZ und die BSZ im Warnstreik Custom
    Streikteilnahmen in
    Chemnitz,
    Leipzig
    und
    Dresden. 


     

    Warnstreik in Dresden am 06.12.2023

     

    Tolle Stimmung - starker Auftritt: Danke!!!

    DD00 Klein

     


     

    Uni Dresden


     

    Uni Leipzig


     

    lvbs zeitschrift


     

    2018 flyer cover web


     

    bvlb Studie


     

    ministerialblatt


     

    verkuendungsmedien


     

    dbb vorteilsweltweb


    dbb vorteilsweltweb