Featured

    Einladung zu einer Online-Informationsveranstaltung

    Sehr geehrte Mitglieder/innen des LVBS Sachsen,

    als Beamtenanwärter/in oder bereits Beamte/r sind Sie sozialversicherungsfrei, Sie werden also kein Pflichtmitglied der gesetzlichen Sozialversicherung. Ihr Dienstherr überlässt Ihnen die Entscheidung, wie Sie sich absichern möchten.

    Für Sie bedeutet das:

    • Beihilfeanspruch

    Von Ihrem Dienstherrn erhalten Sie eine Beihilfe (zwischen 50, 70 und 90 Prozent) zu Ihren Gesundheitskosten. Die Restkosten müssen über eine private Krankenversicherung abgedeckt werden.

    oder

    • Pauschale Beihilfe

    Seit dem 01.01.2024 besteht die Möglichkeit, dass Sie unter bestimmten Voraussetzungen, weiterhin in der gesetzlichen Krankenversicherung verbleiben. In Sachsen wird eine pauschale Beihilfe in Höhe der Hälfte des GKV-Beitrags gezahlt. Diese wird auf Antrag monatlich ausgezahlt und ist auch als "Hamburger Modell" bekannt.

    Featured

    Willkommen im Referendariat

    Herzlich Willkommen an alle neuen Lehramtsanwärter und Seiteneinsteiger in der zweiten Ausbildungsphase - dem Vorbereitungsdienst!

    Start CustomAm 23. August 2023 war es wieder soweit: knapp 80 künftige Lehrkräfte haben den zweiten Abschnitt ihrer Ausbildung an der Lehrerausbildungsstätte in Dresden begonnen. Grundständig Studierte und Seiteneinsteiger erhalten hier nun den praktisch-pädagogischen Feinschliff. Künftig werden sie in engem Bezug zur Schulpraxis pädagogische und berufsfelddidaktische Kenntnisse von hoch motivierten Lehrkräften erhalten und somit sicher in ihr künftiges Tätigkeitsfeld starten können. Der LVBS - die Gewerkschaft der Berufsschullehrkräfte - hat den Tag zum Anlass genommen und persönlich die „Neuen“ begrüßt. Sabine Mesech, Ehrenmitglied des LVBS, und Dirk Baumbach, 1. Vorsitzender, übergaben einen Informationspaket zu unseren Zielen und den Aufgaben einer starken Interessenvertretung. Mit unserem Motto: „Wir sind die Gewerkschaft für Beamte und Angestellte!“ werben wir für eine Mitgliedschaft in unserem Verband. Der LVBS ist im dbb beamtenbund und tarifunion gewerkschaftlich eingebunden und arbeitet damit sehr eng auch mit dem Sächsischen Beamtenbund zusammen.

    Die Loyalität gegenüber dem Dienstherrn wird mit einer Mitgliedschaft im LVBS nicht in Frage gestellt, sondern schafft die Möglichkeit Einfluss auf die Gestaltung der Prozesse zu nehmen. Der LVBS hat dann einen großen Einfluss, wenn viele aktive Mitglieder sich in den Ausschüssen, Arbeitsgruppen und vielen anderen politischen Gremien engagieren und unsere Vorstellungen, Wünsche und Forderungen einbringen. Die Mitgliedschaft im LVBS ist also eine wesentliche Grundlage dafür, dass wir als Berufsgruppe wahrgenommen werden.

    Der LVBS bietet seinen Mitgliedern weiterhin umfangreiche Service- und Dienstleistungen an. Neben unserer Schlüsselversicherung haben wir noch weitere Mehrwerte im Angebot - die finden Sie direkt online unter www.lvbs-sachsen.de.

    Liebe Mitglieder an den Schulen, begleiten Sie die „Neuen“, werben Sie für ihren und unseren Verband und stärken Sie damit unsere Position in Politik und Gesellschaft.

     

    Featured

    Neuwahlen beim Deutschen Lehrerverband

    Stefan Düll tritt die Nachfolge von Heinz-Peter Meidinger an
     
    Bei dem alle drei Jahre tagenden Bundeshauptausschuss, dem höchsten Gremium des Deutschen Lehrerverbands, fanden heute Neuwahlen statt. Nach zwei Amtszeiten trat DL-Präsident Heinz-Peter Meidinger nicht mehr zur Wahl an. Als sein Nachfolger wurde einstimmig Stefan Düll zum zukünftigen Präsident des Deutschen Lehrerverbandes gewählt; er tritt dieses Amt zum 1. Juli 2023 an. Stefan Düll ist stellvertretender Bundesvorsitzender im Deutschen Philologenverband DPhV und leitet seit 2014 das Justus-von-Liebig-Gymnasium in Neusäß.
     
    Der neue Präsident Stefan Düll betonte: "Professionell und schulartspezifisch ausgebildete Lehrkräfte leisten einen unschätzbaren Dienst für die Gesellschaft. Sie dienen Deutschland. Schulen bilden den entscheidenden Kit für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Identifikation mit einer freiheitlichen demokratischen Grundordnung. Sie bilden jungen Menschen zu emanzipierten Persönlichkeiten heran, die die Zukunft unseres Landes und Europas gestalten und verantworten."
     
    DL-Schatzmeister Dominik Berdin (BvLB) wurde einstimmig im Amt bestätigt. Der scheidende DL-Präsident Heinz-Peter Meidinger wurde von der Wahlversammlung zum Ehrenpräsidenten ernannt.
     
    Am Vortag der Delegiertenversammlung fand in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Fachtagung zum Thema Lehrkräftemangel statt, ein Thema, das aktuell die Debatten in Politik und Gesellschaft bestimmt.
     
    Unter dem Titel "Schule ohne Lehrkräfte? Probleme, Lösungsansätze und Zukunftsperspektiven" diskutierten Vertreterinnen und Vertreter des Deutschen Lehrerverbands mit Vertreterinnen und Vertretern der Politik, der Ständigen Wissenschaftlichen Kommission der KMK sowie der Eltern und Schüler und zahlreichen Lehrkräften und weiteren an der Bildung Beteiligten. Moderiert wurde die Veranstaltung vom Bildungsjournalisten Martin Spiewak.
     
    Einig waren sich alle Beteiligten, dass die Qualitätsstandards in der Lehrkräfteausbildung trotz des bestehenden Lehrkräftemangels im Interesse der Schülerinnen und Schüler nicht heruntergefahren werden dürfen.
     
    Der Deutsche Lehrerverband ist der Dachverband der folgenden allgemeinschulischen und berufsschulischen Lehrerverbände: Deutscher Philologenverband DPhV, Bundesverband der Lehrkräfte an Beruflichen Schulen BvLB, Verband Deutscher Realschullehrer VDR und Katholische Erziehergemeinschaft KEG.
     
     
    Für Stellungnahmen erreichen Sie DL-Präsident Heinz-Peter Meidinger unter 0160 - 52 75 608, den neugewählten Präsidenten Stefan Düll erreichen Sie unter 0176 - 45 50 56 59.
    Für den Inhalt verantwortlich: Geschäftsstelle Deutscher Lehrerverband - Anne Schirrmacher
     

    Workshop: Datenkompetenz in der Berufsausbildung und Lehre

    QR Code Workshop BedaLA Mrz2023Das Institut für Digitale Technologien gGmbH (IFDT) lädt ein zu einem Workshop mit dem Thema “Datenkompetenz in der Berufsbildung” im Rahmen des Erasmus-Projektes BeDaLA (https://ifdt.org/bedala-erasmus-projekt/).

    Adressiert werden vor allem Berufsschullehrkräfte und Ausbilder in Unternehmen, aber auch Fachberater für Unterrichtsgestaltung für Auszubildende mit folgender Frage: Welche Chancen bietet die Einbeziehung von Datenkompetenz für die Berufsausbildung insbesondere für Berufszweige und die entsprechende Betriebe und Unternehmen, die nicht im IT-Bereich tätig sind?

    Featured

    Frühlingsfest 2024 in Leipzig

    Von Birgit Bourdoux und Grit Pacher

    Leipzig 2024Der Regionalverband Leipzig lud alle Mitglieder des Landesverbandes und deren Angehörigen am Sonnabend, 27. April 2023 zum LVBS-Frühlingsfest ins Leipziger Stadtzentrum ein. Anders als beim letzten Mal in Grimma empfing uns Leipzig mit strahlender Frühlingssonne.

    Zur Führung ins Neue Rathaus mit Turm und Kasematten der Pleißenburg meldeten sich 30 Leute an und genossen die kurzweiligen Führungen in zwei Gruppen durch die Mitarbeiter der „Leipzig Details“ – herzlichen Dank dafür.

    Die dritte Gruppe war sehr privat unterwegs beim

    Universität Leipzig – Campusrundgang mit neuem Augusteum, hier hatten sich nur 3 angemeldet und wir verzichteten daraufhin auf die geplante Gesprächsrunde bei den Wirtschaftspädagogen – schade, denn der Rundgang war sehr interessant, mit vielen Informationen zur Entstehung der Uni, einem Quiz zu namhaften Alumni und nicht alltäglichen offenen Türen verschiedener Bereiche.

    Vor dem gemeinsamen Mittagessen im Augustiner am Markt bedankten wir uns ganz herzlich bei Jürgen Fischer und seiner Frau für jahrzehntelange aktive Vorstandsarbeit bzw. deren Unterstützung, da es nun für beide in den wohlverdienten Ruhestand geht. Mit tollen Eindrücken und vollem Bauch nutzen dann viele die Zeit noch zum Stadtbummel oder dem Besuch von Freunden. Wir freuen uns auf jeden Fall schon auf das nächste Frühlingsfest im kommenden Jahr, geplant von den Dresdnern und sind offen für Vorschläge für 2027, wenn die Leipziger wieder an der Reihe sind.

    Impressionen:


     

    Uni Dresden


     

    Uni Leipzig


     

    bvlb Studie


     

    lvbs zeitschrift


     

    2018 flyer cover web


     

    bvlb Studie


     

    ministerialblatt


     

    verkuendungsmedien


     

    Studie


     

    dbb vorteilsweltweb


    dbb vorteilsweltweb